02. September 2016: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Freundlicher Start an der Börse erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute auf Basis vorbörslicher Indikationen mit leichten Gewinnen eröffnen………

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Die weiteren Börsen in Europa werden zum Start am Freitag knapp im Plus erwartet. „Die Payrolls haben nach dem enttäuschenden ISM-Index ein wenig an Schrecken verloren“, meint ein Händler. Am Donnerstag hatte der Index der US-Einkaufsmanager im verarbeitenden Gewerbe aufgezeigt, dass die US-Industrie im August überraschend unter die Wachstums- schwelle gefallen ist. In der Folge sind die zuletzt noch gestiegenen Erwartungen an eine mögliche Zinsanhebung im September wieder gesunken, weshalb der Dollar nachgab. „Der Arbeitsmarktbericht im August ist wegen seiner hohen Revisionen berüchtigt“, heisst es derweil von Analysten.

SCHWEIZ | SGS übernimmt 75% an Unigeo  

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS übernimmt 75% am brasilianischen Unternehmen Unigeo. Das Unternehmen hat 170 Mitarbeiter und erzielt im laufenden Jahr voraussichtlich einen Umsatz von rund 30 Mio brasilianischen Real oder umgerechnet gut 9 Mio CHF, wie einer Mitteilung vom Freitag zu entnehmen ist. Das Unternehmen ist laut den Angaben im Landwirtschaftssektor tätig und bietet komplexe Services wie Bodenuntersuchungen oder Luftüberwachung von Anbauflächen an. Finanzielle Angaben zum Deal werden in der Mitteilung keine gemacht.

GLOBAL | Warten auf die Payrolls  

Im Vorfeld des US-Arbeitsmarktberichts haben sich die Indizes an der Wall Street am Donnerstag nur wenig bewegt. Kurzzeitig sorgten die schwachen US-Einkaufsmanagerindizes für Abgaben, doch konnten diese wieder aufgeholt werden. „Bei einem so niedrigen Volumen wíe heute braucht es nicht viel, um den Markt zu bewegen“, sagte ein Analyst. Die Anleger erhoffen sich vom Arbeitsmarktbericht einen genaueren Hinweis auf die weitere Zinspolitik der US-Notenbank. Sollte der Stellenaufbau klar über der Erwartung des Marktes von 180.000 liegen, dann dürfte die Federal Reserve schon im September an der Zinsschraube drehen. Dagegen könnten unter der Prognose liegende Zahlen einen solchen Schritt in Richtung Jahresende verschieben.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch