08. November 2016: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Leichte Gewinne erwartet …..

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Die Schweizer Börse dürfte die heutige Sitzung mit leichten Aufschlägen beginnen. Die weiteren Börsen in Europa werden am Dienstag zur Eröffnung mit kaum veränderten Kursen erwartet. „Die Investoren haben gestern den Wahlsieg von Hillary Clinton eingepreist“, so ein Marktteilnehmer zu den Gewinnen am Vortag. An der Wall Street schaffte der S&P-500-Index den grössten Tagesgewinn seit März. „Statistikuru“ Nate Silver schätzt die Wahrscheinlichkeit eines Clinton-Siegs auf 70% nach 67% am Vortag. Ein überraschender Sieg von Donald Trump dürfte derweil zu einem Rücksetzer führen, heisst es. Dann könnte es in den kommenden Wochen für die Anleger unangenehm werden.

SCHWEIZ | Markante Gewinne zum Schluss  

Der Schweizer Aktienmarkt ist mit satten Gewinnen in die neue Woche gestartet, nachdem es zuletzt vorwiegend abwärts gegangen war. An der Tabellenspitze bei den wichtigsten Aktien lagen bei Handelsschluss LafargeHolcim (+4.5%). Damit setzten die Aktien des Zementkonzerns die starke Aufwärtsbewegung von Ende vergangener Woche fort. Rückenwind kam vor allem durch positive Analystenkommentare. Deutliche Gewinne verzeichneten dahinter UBS (+4.2%), CS (+3.9%) sowie Julius Bär (+3.2%). Die UBS-Valoren erhielten am Berichtstag Unterstützung von einer Empfehlung durch die Bank HSBC, welche sie neu auf ihrer „Europe Super Ten“Liste führt. Alle Bankentitel hatten in der Vorwoche zudem überdurchschnittlich nachgegeben.

GLOBAL | Wall Street schloss sehr fest  

Mit einer Erleichterungsrally reagierte die Wall Street auf die gestiegene Wahrscheinlichkeit eines Wahlsiegs von Hillary Clinton. Gesucht waren Aktien aus dem Transportsektor. Ungeachtet des Ausgangs der US-Wahl werde unter der neuen Präsidentschaft mit hohen Investitionen in die Infrastruktur gerechnet, hiess es. Der Dow-Jones-Transport-Index, der oft als Barometer für den Zustand der US-Wirtschaft insgesamt gesehen wird, liege wieder auf dem höchsten Stand in diesem Jahr, merkte ein Teilnehmer an. Berkshire Hathaway waren gesucht, nachdem die Holding von Investorenlegende Warren Buffett überzeugende Zahlen vorgelegt hatte.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch