09. November 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start knapp behauptet erwartet. Die Schweizer Börse wird zum Start heute knapp behauptet erwartet……….

Insgesamt zeichnet sich eine wenig veränderte Eröffnung an Europas Börsen ab. Impulse kommen von einer Flut von Quartalszahlen, die aber vor allem die betreffenden Einzelkurse und weniger die Aktienmärkte in der Breite stärker bewegen dürften. Für die Gesamtmärkte steht vor allem das Gerangel um die geplante Steuerreform in den USA im Blick. Die im Entwurf geplanten Umverteilungen, um die Senkung der Unternehmenssteuern zu finanzieren, haben die verschiedensten Lobbygruppen auf den Plan gerufen. „Es ist klar, dass es noch ein weiter Weg bis zu einer Verabschiedung der Steuerreform ist“, kommentieren Analysten.

SCHWEIZ | Der SMI schliesst im Plus  

Der Schweizer Aktienmarkt hat den Handel am Mittwoch im Plus beendet. Die Papiere von Swiss Life (+2.2%) rangierten an der Spitze. Bei den übrigen Assekuranzen zeigten sich auch Bâloise (+1.0%), Swiss Re (+0.6%) und Zurich (+0.8%) freundlich. Klar im Plus schlossen auch LafargeHolcim (+2.0%). Nestlé (+0.6%), Novartis (+0.4%) und Roche (unverändert) gaben in Summe eher Stütze für den SMI. Die Zykliker boten ein gespaltenes Bild. So waren Geberit, Kühne+Nagel (je +0.8%) oder Sika (+0.6%) gefragt. Unter den Verlierern rangierten dagegen SGS (-0.4%) oder Schindler (-0.1%). Partners Group (-0.8%), Sonova (-0.5%) und Dufry (-0.3%) schlossen ebenfalls tiefer.

GLOBAL | US-Bilanzsaison bisher gut verlaufen  

Gut behauptet haben die US-Börsen den Handel am Mittwoch beendet. Für neue Rekordstände reichte es zwar nicht, weil die Anleger bezüglich der US-Steuerreform nach wie vor skeptisch waren, aber immerhin setzte sich die Abwärtstendenz des Vortages nicht fort. Übergeordnet fehlten dem Markt weiterhin nachhaltige Impulse, hiess es. Auf Unternehmensseite dominierten Meldungen aus zweiter Reihe. Insgesamt ist die Bilanzsaison bislang gut verlaufen: Von den im S&P-500 gelisteten Unternehmen haben 85% ihre Quartalsausweise vorgelegt. Von diesen wiederum haben etwa drei Viertel die Erwartungen übertroffen.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch