11. Oktober 2016: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Leichte Abschläge erwartet   Die Schweizer Börse dürfte den heutigen Handelstag etwas leichter beginnen. Die weiteren Börsen Europas werden zunächst mit einer kaum veränderten Handelseröffnung erwartet…………

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Die Gewinne des Vortages waren zu einem grossen Teil dem Plus des Ölpreises geschuldet, nachdem der russische Präsident Wladimir Putin die Bereitschaft erklärt hatte, gemeinsame Initiativen zur Drosselung der Produktion zu unterstützen. Der Ölpreis hält sich auf seinem erhöhten Niveau. Den nächsten Impuls für den Aktienmarkt dürfte die Berichtssaison zum dritten Quartal liefern. Mit Alcoa startet – diesmal vor Handelsbeginn an der Wall Street – traditionell die Berichtssaison in den USA.

SCHWEIZ | Bossard beschleunigt sein Wachstum  

Das Schraubenhandels- und Logistikunternehmen Bossard hat das Wachstumstempo im dritten Quartal 2016 beschleunigt. Gestützt hat dabei dank dem höheren Ausstoss von Tesla vor allem die Region Amerika, wobei auch Europa und Asien zugelegt haben. Insgesamt ergab sich im Quartal auch ein positiver Währungseffekt. Die bisherigen Umsatzprognosen für das Gesamtjahr werden bestätigt. Der Umsatz legte im Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 4.8% auf 169.7 Mio CHF zu, entsprechend einem Plus in Lokalwährungen von 3.9%. Damit hat sich das Wachstumsmomentum beschleunigt, denn im zweiten Quartal resultierte in Franken ein Plus von 3.3% und im ersten ein solches von 0.9%. In Lokalwährungen lag das Wachstum im zweiten Quartal bei +0.9%, während es im ersten mit -0.4% noch negativ war.

GLOBAL | Ölpreise sorgen für Kursgewinne  

Deutlich anziehende Ölpreise haben am Montag an der Wall Street für steigende Aktienkurse gesorgt. Die Aussicht auf eine Fördermengenbegrenzung trieb die Preise für WTI und Brent nach oben und im Gefolge auch die Aktienkurse aus dem Energie-Sektor. Die Titel von Exxon Mobil waren mit einem Plus von 2% grösster Gewinner im Dow-Jones-Index, Chevron stiegen um 1.7%. Teilnehmer verwiesen auch auf eine kleine Gegenbewegung auf die Verluste zum Wochenausklang. Der US-Arbeitsmarktbericht war etwas schwächer ausgefallen als erwartet.

Quelle: AdvisorWorld.ch