12. Dezember 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start gut behauptet erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute gut behauptet eröffnen…..

Mit einem leicht positiven Start rechnen Händler auch für die anderen Handelsplätze in Europa. Dafür sprächen die  Vorlagen aus den USA. Allerdings wird ein zunächst sehr ruhiges Geschäft ohne grosse Sprünge erwartet. „Bis morgen dürfte hier weiter alles im Bann der Fed-Aussagen stehen“, vermutet ein Händler. Das Warten darauf könnte das Geschäft etwas lähmen. Im Vorfeld der Leitzinsentscheidung am Mittwoch, bei der eine Zinserhöhung praktisch als ausgemacht gilt, spekulieren Börsianer über den Zinserhöhungspfad mit geplanten weiteren drei Zinserhöhungen 2018. Angesichts der hartnäckig niedrigen Inflation sei dieser nicht in Stein gemeisselt, heisst es. 

SCHWEIZ | SMI rührt sich kaum von der Stelle  

Der Schweizer Aktienmarkt rührte sich am Montag in einem über weite Strecken impulslosen Handel praktisch nicht von der Stelle. Die grössten Einbussen erlitten unter den Blue Chips Dufry mit -3.1%. Daneben hatten auch Sonova (-1.7%) einen schweren Stand. Zu den grossen Verlierern gehörten ausserdem Swisscom (-1.2%). Mit SGS, ABB,  LafargeHolcim (je -0.7%) und Geberit (-0.6%) standen auch klassische Zykliker unter Abgabedruck. Schwach schnitt zudem der Technologiewert Logitech (-0.8%) ab. Eine grosse Belastung waren die schwerkapitalisierten Nestlé mit -0.4%. Tagessieger waren Swatch (+3.6%). Richemont (+0.8%) konnten ebenfalls zulegen, wie auch die Gross- bankenwerte UBS (+1.2%) und CS (+0.1%).

GLOBAL | Technologiewerte auf Erholungskurs  

Anleger haben sich am Montag wie üblich im Vorfeld einer Leitzinsentscheidung nicht aus der Deckung locken lassen.  Deutlich auf Erholungskurs gingen die zuletzt arg gebeutelten Technologiewerte. Wichtige Konjunkturdaten standen zu Wochenbeginn nicht auf der Agenda. Übergeordnet blieb die Entwicklung in Sachen US-Steuerreform im Blick, wo Marktteilnehmer mit einer raschen Einigung der beiden Kongresskammern rechneten. Für Gesprächsstoff sorgte am Montag ausserdem der Start der Bitcoin-Terminkontrakte.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch