12. Juli 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start behauptet erwartet. Der Schweizer Aktienmarkt dürfte heute behauptet eröffnen…………

Mit leicht steigenden Kursen an den anderen europäischen Börsen rechnen Händler für den Mittwoch. Im Blick steht zunächst die Rede von US-Notenbankchefin Janet Yellen vor der Anhörung vor dem Kongress. Sollte sie die Risiken einer Asset-Preis-Inflation betonen, könnte das auf globaler Ebene Aktien und Anleihen zurückwerfen, heisst es am Morgen. Am Vormittag werden in Deutschland noch Grosshandelspreise veröffentlicht, in Grossbritannien der Arbeitsmarktbericht und in der Eurozone die Industrieproduktion.

SCHWEIZ | SMI schloss mit Verlusten

Der Schweizer Aktienmarkt hat nach dem freundlichen Wochenauftakt am Dienstag den Tritt verloren und an Terrain eingebüsst. Dabei rutschte der Leitindex SMI unter die Marke von 8‘900 Punkten zurück. Belastend wirkten die Abgaben der Index-Schwergewichte, wobei der grösste Druck von den Roche-Genussscheinen ausging. Aber auch einige Zykliker und Finanztitel verzeichneten grössere Einbussen. Am Ende drückten wachsende Sorgen rund um die Russland-Affäre im US-Wahlkampf den SMI auf ein Tagestief. Adecco (-2.1% bzw. -1.55 CHF) verbuchten am Berichtstag die stärksten Abgaben unter den Blue Chips. Allerdings wurden die Titel im Rahmen der zweiten Teilausschüttung mit 0,90 CHF ex-Dividende gehandelt.

GLOBAL | Politik belastet die Wall Street

Die neusten politischen Entwicklungen um die Russland-Affäre haben die Wall Street am Dienstag kurzzeitig deutlicher ins Minus gedrückt. Der älteste Sohn von US-Präsident Donald Trump hat im vergangenen Jahr eine russische Anwältin getroffen, obwohl ihm im Vorfeld signalisiert worden war, dass deren Informationen über Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton angeblich von der russischen Regierung stammten. Dies sorgte allerdings nur für einen kurzen Schreck am Aktienmarkt. Nach kurzer Zeit erholten sich die Indizes wieder und notierten bis zum Handelsende um die Nulllinie – eine Entwicklung, die auch schon im frühen Geschäft dominiert hatte.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch