12. Oktober 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start behauptet erwartet  ….

Die Schweizer Börse dürfte heute behauptet eröffnen. Europas Börsen insgesamt dürften am Donnerstag wenig verändert in den Handel starten. Die Anleger warten auf den Beginn der Berichtssaison in den USA. Am Mittag legen JP Morgan und Citigroup Zahlen vor. Eine gute Saison ist nach Einschätzung aus dem Handel nötig, um die Aktienmärkte weiter nach oben zu treiben. Viele Analysten halten dies durchaus für möglich. Grund seien die in der Zwischenzeit – nach Revisionen – nicht mehr so hohen Erwartungen an die Unternehmensgewinne. Für die europäischen Unternehmen werde nur noch eine Steigerung von 6 Prozent im Konsens erwartet. In Europa sind die Gewinne im zweiten Quartal allerdings um 14 Prozent gestiegen.

SCHWEIZ | SMI weiter knapp unter Jahreshoch  

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Mittwoch kaum verändert geschlossen. Unterstützt wurde der SMI von Novartis (+0.4%), während Nestlé (-0.1%) und Roche (0.1%) den Index belasteten. An der Spitze schlossen Lonza (+1.6%). Auch Swiss Re (+0.7%) legten klar zu. Des weiteren gehörten zu den grössten Gewinnern Clariant (+0.7%), Logitech und Swisscom (je +0.6%). Schwächer tendierten hingegen die Bankentitel Julius Bär (-0.8%), Credit Suisse (-0.6%) und UBS (-0.3%). Noch deutlicher verloren derweil Aryzta (-1.1%), die am Vortag noch kräftig zugelegt hatten. Weitere Verlierer waren am Mittwoch auch LafargeHolcim (-1.1%), Adecco und Kühne+Nagel (je -0.7%).

GLOBAL | Fed-Protokoll animiert Wall Street wenig

Das mit Spannung erwartete Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung konnte der Wall Street gestern keine Impulse verleihen. Zwar haben sich laut Protokoll die Währungshüter bei ihrer Sitzung im September mehrheitlich für eine Zinserhöhung im Dezember ausgesprochen, doch hätten mehrere Mitglieder des FOMC wegen der hartnäckig niedrigen Inflation Bedenken angemeldet. Auch seien einige Notenbanker der Überzeugung, dass es länger dauern werde als bislang erwartet, bis das Inflationsziel der Fed erreicht sei.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch