13. Februar 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start gut behauptet erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute gut behauptet eröffnen…..

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Mit einem verhaltenen Start in die neue Woche rechnen Händler auch für Europas andere Handelsplätze. „Die Zeichen in Europa stehen weiter klar auf Konsolidierung“, sagt ein Händler. Der US-Markt laufe zwar weiter in seinem Aufwärtstrend, dies werde aber nur noch als geringer Impulsgeber für Europa betrachtet, da er sich zum Teil auf erhoffte US-Steuersenkungen durch Präsident Trump stütze. Dies schade europäischen Aktien eher, da ihre relative Ertragskraft im Vergleich zu US-Unternehmen zurückgehe. Am Ölmarkt wird mit Argusaugen auf den Opec-Monatsbericht am Nachmittag gewartet. Wichtige Zahlen stehen sonst nicht auf der Agenda.

SCHWEIZ | SMI schliesst leicht im Plus  

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitag nach verhaltenem Handelsverlauf leicht im Plus geschlossen. Die deutlichsten Aufschläge entfielen auf Actelion (+3.1%). Daneben legten vor allem zyklische Titel klar zu, darunter auch SGS (+1.0%), Sika (+0.9%), LafargeHolcim (+0.8%) und ABB (+0.7). Ebenfalls klar im Plus schlossen die Luxusgüterpapiere von Richemont (+1.3%) und Swatch (+0.8%). Gebremst wurden die Indizes dagegen von den Abgaben der schwergewichtigen Nestlé (-0.2%). Bei den Pharmaschwergewichten legten Novartis (+0.5%) zu, während Roche praktisch auf Vortagesschluss aus dem Handel gingen. Schwach präsentierten sich die Grossbankenwerte UBS (-0.2%) und CS (-0.4%). Julius Bär (+0.3%) schlossen leicht im Plus.

GLOBAL | Wall Street erneut auf Rekordhoch  

Mit Schwung ist die Wall Street aus der Woche gegangen. Die Trump-Rally fand am Freitag ihre Fortsetzung, und die drei wichtigsten Leitindizes kletterten erneut auf Allzeithochs. Auslöser der Rekordjagd waren am Donnerstag Ankündigungen des US-Präsidenten. Dieser hatte für die kommen- den Wochen „phänomenale Steuerpläne“ in Aussicht gestellt. „Wir gehen davon aus, dass die Aufwärtsbewegung auch in den nächsten Tagen noch anhalten wird, denn das Thema Steuern und Fiskalreform ist nun wieder auf dem Radar des Marktes und die Erwartungen steigen“, so ein Analyst.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch