13. Januar 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Handelsstart fester erwartet. Die Schweizer Börse wird zum Handelsstart fester erwartet………..

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Auch Europas andere Börsen dürften etwas fester ins Rennen gehen. Unter den Marktteilnehmern überwiegt aber die Zurückhaltung. Die Euphorie über den Trump-Sieg sei definitiv verflogen, heisst es. Es sei in der Zwischenzeit zur Konsensmeinung geworden, den Amtsantritt von Donald Trump als Signal für den Marktausstieg zu sehen. Mit den anstehenden Banken-Quartalszahlen rücke die Berichtssaison wieder stärker in den Fokus mit der Chance, neue Impulse zu setzen. Am Nachmittag folgen dann die wichtigen US-Einzelhandelsumsätze. Schwache Exportzahlen aus China für Dezember sollten nach Einschätzung aus dem Handel keinen Belastungsfaktor für die Börsen darstellen.

SCHWEIZ | SMI gibt nach  

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag die Abwärtsbewegung vom Vortag fortgesetzt. Starke Kursabschläge mussten die Pharmawerte Novartis (-2.2%) und Roche (-2.0%) sowie Galenica (-2.3%) hinnehmen. Am Schweizer Markt standen zudem die Titel des Pharmazulieferers Lonza (-1.0%) und des Medizinaltechnikers Sonova (-0.6%) unter Druck. Leicht im Plus schlossen die Titel der von Johnson&Johnson umworbenen Actelion (+0.1%). Bei den Grossbankentiteln erlitten die seit Jahresbeginn bereits sehr gut gelaufenen CS (-2.4%) nun deutlich Verluste, UBS (-0.3%) dagegen gab moderat nach. Einen veritablen Kurssprung vollführten dagegen die Aktien (+8.6%) des Uhren- und Schmuckkonzerns Richemont dank eines überzeugenden Zwischenberichts.

GLOBAL | NYSE schliesst mit kleinen Verlusten  

Die US-Börsen haben am Donnerstag kleine Verluste verzeichnet. Nach der für die Börsianer enttäuschenden Pressekonferenz des designierten US-Präsidenten Donald Trump vom Mittwoch war erst einmal Wundenlecken angesagt. Während seines mit Spannung erwarteten Auftritts hatte Trump keine Details zu den Steuersenkungen und dem Konjunkturprogramm genannt, die er im Wahlkampf angekündigt hatte. Damit ist die „Trump-Rally“ erst einmal zu Ende gegangen. Die Unsicherheit bleibt. Allerdings erholten sich die Kurse im späten Geschäft deutlich von den Tagestiefs.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch