15. Dezember 2016: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Wenig veränderte Eröffnung erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute auf der Basis vorbörslicher Indikationen wenig verändert eröffnen……..

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Mit steigenden Kursen an den anderen europäischen Aktienmärkten rechnen Händler für das frühe Geschäft am Donnerstag. Die USNotenbank hat sich zwar „hawkisher“ gezeigt als erwartet. Statt mit zwei rechnet sie nun mit drei Zinserhöhungen im kommenden Jahr. „Und da sind mögliche fiskalpolitische Impulse nicht eingearbeitet“, so ein Marktteilnehmer. Das stärkt aber den Dollar, von dessen Stärke wiederum die europäischen Märkte profitieren dürften. Die Ölpreise kamen mit dem festen Dollar weiter unter Druck und bauten die Abgaben noch aus.

SCHWEIZ | Kursverluste vor US-Zinsentscheid

Der Schweizer Aktienmarkt hat den Handel am Mittwoch mit tieferen Notierungen beendet. Im Anschluss an den Kurssprung vom Dienstag und im Vorfeld des US-Zinsentscheids hätten die Anleger Vorsicht walten lassen und vorübergehend eine Verschnaufpause eingelegt, hiess es am Markt. Zudem sei an den internationalen Börsen die Luft nach dem Steigerungslauf der vergangenen Wochen etwas dünn geworden und es drohten Korrekturen, ergänzte ein Händler. In der Schweiz gaben Actelion stark nach, nachdem sich eine Übernahmefantasie in Luft aufgelöst hatte.

GLOBAL | Fed erhöht wie erwartet den Leitzins  

Die Ankündigung eines steileren Zinspfades im kommenden Jahr hat am Mittwoch für Abgaben an der Wall Street gesorgt. Für 2017 projizieren die US-Notenbanker nun drei Zinserhöhungen um insgesamt 75 Basispunkte. Bislang war die Fed lediglich von zwei Zinsanhebungen ausgegangen. Für die Jahre 2018 und 2019 wurde ein unveränderter Zinspfad gezeichnet. „Drei Zinsschritte im kommenden Jahr sind schon so etwas wie eine Überraschung und das müssen die Investoren erst einmal verdauen“, sagte ein Analyst. Die weithin erwartete Zinserhöhung um 25 Basispunkte auf die Spanne von 0.50 bis 0.75% hatte den Dow-Jones-Index zunächst noch auf ein Rekordhoch knapp an die Marke von 20‘000 Punkten geführt. Doch im Anschluss legten Dow & Co den Rückwärtsgang ein.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch