16. Juni 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Es werden leichte Gewinne erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute mit leichten Gewinnen eröffnen………

Auch an den weiteren Börsen Europas zeichnet sich eine leichte Erholung zur Eröffnung ab. Der Markt dürfte die Erholung der Wall Street nach Börsenschluss in Europa zu Handelsbeginn einpreisen. Im Blick steht der Grosse Verfall von Futures und Optionen auf Indizes und Aktienwerte. Nach Einschätzung aus dem Handel dürfte der Verfall aber bereits weitgehend abgearbeitet sein. Dennoch zeigt die Erfahrung, dass es an Verfallstagen volatil zugehen kann – insbesondere bei Einzelwerten. Die Freigabe neuer Finanzmittel für Athen dürfte keine grösseren Akzente setzen, da sie erwartet worden ist. Über die viel brisantere Frage eines Schuldenschnitts soll zudem erst im kommenden Jahr verhandelt werden.

SCHWEIZ | Der SMI rettet sich ins Plus  

Der Schweizer Aktienmarkt hat seine zwischenzeitlich etwas grösseren Verluste bis Handelsschluss eingedämmt. Vor allem Kursgewinne der Schwergewichte Nestlé und Roche brachten den Leitindex SMI im späten Handel wieder knapp über die Nulllinie ins Plus. Damit stemmte sich der SMI gegen den insgesamt eher schwachen Trend an den Leitbörsen Europas und auch gegen den verhaltenen Verlauf an der Wall Street. Die treibenden Kräfte hinter dem Schlussspurt waren die Aktien der beiden Schwergewichte Roche (+0.7%) und Nestlé (+0.4%). Während beim Nahrungsmittelkonzern Nestlé Kurszielerhöhungen über weite Strecken stützten, kam von Roche erst am Nachmittag frischer Wind.

GLOBAL | Technologiewerte belasten Wall Street  

Erneute Abgaben bei den Technologiewerten haben die Wall Street belastet. Nachdem kritische Aussagen von Goldman Sachs am vergangenen Freitag einen Rücksetzer bei den Technologiewerten ausgelöst hatten, setzten sich die Abgaben nach einer kurzen Zwischenerholung damit fort. Die Unsicherheit ist weiterhin gross, sagte ein Teilnehmer. Die Branche gilt als überbewertet. Zudem lastete auch die geldpolitische Entscheidung der Fed auf dem Aktienmarkt. Zuletzt eher enttäuschende US-Konjunkturdaten hatten Spekulationen ausgelöst, dass die Fed beim Tempo der weiteren Zinserhöhungen den Fuss vom Gas nehmen könnte.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch