17. Juli 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start gut behauptet erwartet. Der Schweizer Aktienmarkt dürfte heute gut behauptet eröffnen…………..

Händler rechnen mit einem ruhigen Start in die neue Handelswoche an den weiteren europäischen Aktienmärkten. Viele Vorlagen deuteten eher auf eine Seitwärtsbewegung hin. „Der Markt muss erst einmal konsolidieren“, so ein Händler. Die US-Futures hätten am späten Freitagabend bereits auf leichte Gewinnmitnahmen gedeutet, nachdem sie den Tag über stark gelaufen seien. Grundsätzlich positiv wirke aber das gute BIP aus China. Vor allem für die bereits angesprungenen Aktien der Rohstoffbranche dürfte dies ein weiterer Kurstreiber sein. Der Roh- und Grundstoffsektor wird fest erwartet. Im Fokus stehen aber die Finanzwerte.

SCHWEIZ | SMI schloss mit leichten Gewinnen

Der Schweizer Aktienmarkt hat freundlich geschlossen. Der SMI hatte sich zum Wochenschluss in einer relativ engen Bandbreite bewegt und war in der Startphase kurzzeitig unter 9‘000 gerutscht. Hierzulande gerieten vor allem Finanz- werte unter Abgabedruck, nachdem erste US-Grossbanken ihre Zwischenergebnisse publiziert hatten. Die grossen Gewinner waren die eher defensiven Givaudan-Aktien mit +2.4%. Laut Händlern lag der Titel des Aromen- und Riech- stoffherstellers die letzten Wochen eher schlecht im Markt. Mit Clariant (+1.7%), Sika (+1.3%) und Lonza (+1.1%) ging es zudem für drei Chemiewerte deutlich nach oben. Nennenswerte Einbussen waren bei den Finanzwerten bei Julius Bär (-1.1%), Bâloise (-0.5%) und Swiss Re (-0.3%) zu sehen.

GLOBAL | US-Grossbanken enttäuschten

Die Wall Street hat den Handel zum Wochenausklang mit neuen Rekordhochs beendet. Überwiegend schwache Konjunkturdaten haben bei den Investoren die Ansicht verfestigt, dass die US-Notenbank bei ihrem geplanten Zinserhöhungstempo etwas auf die Bremse treten muss. Diese Aussicht drängte auch mit Skepsis aufgenommene Quartalszahlen von drei grossen US-Banken in den Hintergrund. Zwar wurden die Ergebnisse insgesamt positiv aufgenommen, konnten im Detail jedoch nicht überzeugen. Dazu belasteten die wieder fallenden Renditen am Anleihemarkt den BankenSektor.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch