19. Dezember 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Börse wird knapp behauptet erwartet. Die Schweizer Börse dürfte knapp behauptet die heutige Sitzung eröffnen………

Die anderen Börsen Europas werden nach dem deutlichen Kursanstieg zum Wochenstart ebenfalls zunächst kaum verändert erwartet. Weiterhin ist es die USSteuerreform, die frisches Geld an die Börse bringt. Auch europäische Unternehmen, die hohe Umsätze in den USA generieren, profitieren von der US-Steuersenkung. Die Börse in Sydney erreichte ein Zehnjahreshoch. In Seoul und Tokio überwogen heute nach einem freundlicheren Start im Verlauf Gewinnmitnahmen.

SCHWEIZ | SMI erzielt neues Jahreshoch  

Der Schweizer Aktienmarkt hat auf breiter Front zugelegt. Dabei gelang es dem SMI am späten Nachmittag sogar, ein neues Jahreshoch zu markieren, obwohl marktbewegende Impulse von Konjunkturseite her am Berichtstag eher Mangelware blieben. Die stärksten Aufschläge im SMI wiesen den ganzen Tag hindurch Lonza auf. Die Titel beendeten den Handel mit +2.8%. Ebenfalls deutlich im Plus schlossen unter den Blue Chips die meist sehr volatilen Aryzta (+1.5%) sowie Zykliker wie Sika (+1.6%), ABB (+1.4%), Schindler (+1.3%) und Dufry (+1.2%) sowie die zuletzt schwachen Sonova (+1.1%). Auch Clariant (+1.2%) oder Adecco (+1.1%) legten klar zu. Auch Partners Group (+0.8%) waren am Montag gesucht.

GLOBAL | „Steuerreform-Rally“ geht weiter  

Die „Steuerreform-Rally“ hat sich auch zu Wochenbeginn an der Wall Street fortgesetzt. Sowohl der Dow Jones  als auch der S&P 500 markierten neue Rekordstände. Bereits diese Woche könnte das zentrale Wahlversprechen von USPräsident Donald Trump verabschiedet werden. Noch vor Weihnachten könnte Trump dann seine Unterschrift unter die Reform setzen. Die Reform werde als „eine gute Sache für grosse Unternehmen und die Wirtschaft“ wahrgenommen, sagte ein Analyst. Einige Volkswirte bezweifelten allerdings, dass die geplanten Steuersenkungen das Wachstum der US-Wirtschaft stärker ankurbeln werde.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch