19. September 2016: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Etwas fester erwartet. Die Schweizer Börse wird zum Handelsstart etwas fester erwartet……

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Auch die anderen Handelsplätze Europas dürften in einer technischen Gegenbewegung auf die signifikanten Verluste vom Freitag erholt in die neue Woche starten. Von Begeisterung ist im Handel aber nichts zu spüren. Nach Einschätzung der Marktteilnehmer überwiegen die Abwärtsrisiken. So laufe das Aufwärtsmomentum bei den Frühindikatoren gerade aus. Für die Börsen ist das wichtig, da seit Februar Aktienentwicklung und Frühindikatoren stark korrelieren. Daneben nehmen politische Risiken zu. Im US-Wahlkampf liegt Hillary Clinton in den Umfragen nur noch minimal vor Donald Trump. Im Blick stehen aber zunächst die Notenbanksitzungen der Fed und BoJ der nächsten Tage.

SCHWEIZ | Schindler kooperiert mit Huawei  

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler arbeitet in Zukunft mit dem chinesischen Telekomausrüster Huawei zusammen. Die beiden Unternehmen wollen bei der Entwicklung von intelligenten Komponenten zur Anbindung von Liften und Rolltreppen über das „Internet der Dinge“ kooperieren. Finanzielle Angaben werden keine gemacht. Der Bekleidungskonzern Charles Vögele soll übernommen werden. Sempione Retail, eine Gruppe bestehend aus dem italienischen Modekonzern OVS und bestehenden Aktionären, lanciert ein öffentliches Kaufangebot über 6.38 CHF je Charles Vögele-Aktie. Der Verwaltungsrat der Charles Vögele empfiehlt einstimmig die Annahme des Angebotes.

GLOBAL | Wall Street schliesst etwas leichter  

Nach Vortagesgewinnen haben die Aktienkurse an der Wall Street zum Wochenschluss wieder nachgegeben. Damit setzte sich das jüngste Muster fort, wonach auf Gewinne am Folgetag meist Verluste folgten. Darin spiegelt sich die Unsicherheit im Vorfeld der anstehenden US-Zinsentscheidung wider. Am US-Rentenmarkt stagnierten die Renditen auf dem zuletzt erhöhten Niveau. Die Zehnjahresrendite sank minimal auf 1.70%. Nachdem am Donnerstag eine Flut an Konjunkturdaten die Spekulation genährt hatte, dass es diesen Mittwoch wohl keine Zinserhöhung geben wird, erhielt die Zinsdebatte neue Nahrung in Gestalt frischer Preisdaten.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch