20. Dezember 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Behaupteter Börsenstart erwartet. Die Schweizer Börse dürfte behauptet die heutige Sitzung eröffnen………

Mit leicht steigenden Kursen rechnen Händler für die Eröffnung der anderen europäischen Börsen am Mittwoch. „Die Talfahrt im späten Geschäft war überzogen“, sagt ein Händler mit Blick auf den Vortag. Von daher seien Rückkäufe zu erwarten. Von den Vorlagen kommen keine stärkeren Impulse. Während die Kurse in New York unter Führung der zinssensiblen Versorger- und Immobilienwerte etwas nachgaben, tendiert Asien in engen Grenzen uneinheitlich. Mit knapper Mehrheit hat der US-Senat derweil am frühen Mittwochmorgen die Steuerreform von Präsident Donald Trump verabschiedet.

SCHWEIZ | Der SMI verliert an Terrain  

Der Schweizer Aktienmarkt hat nach dem Steigerungslauf der letzten Tage eine Verschnaufpause eingelegt und am Dienstag klar nachgegeben. Der SMI startete noch mit festeren Kursen in den Handel und setzte bei 9‘469 Punkten gar ein neues Jahreshoch. In der zweiten Handelshälfte rutschte der Index jedoch in die Verlustzone ab und verlor kurz vor Schluss noch kräftig an Wert. Bei den Blue Chips zählten die Aktien von Lonza (-1.7%) und Richemont  (-1.6%) zu den grössten Verlierern. Weniger deutlich rutschte Richemont-Konkurrent Swatch (-0.3%) ab. Grössere Abgaben waren derweil bei Vifor Pharma (-1.9%), Kühne+Nagel (-0.9%) oder auch Sika (-1.6%) zu sehen.

GLOBAL | Verschnaufpause nach Rekordjagd  

Nach zuletzt zwei fulminanten Handelstagen mit neuen Allzeithochs kam es an der Wall Street zu einem kleinen Rücksetzer. Händler sprachen von einer Auszeit. Das zentrale Wahlkampfversprechen von US-Präsident Donald Trump hatte mit dem US-Repräsentantenhaus am Dienstag schon die erste wichtige Hürde genommen. Einfluss auf das Handelsgeschehen hatte dies jedoch nicht. Trump könnte das Gesetz jetzt noch vor Weihnachten unterzeichnen. Ob sich die Aufwärtstendenz nach der Verabschiedung der Steuerreform jedoch fortsetzt, darüber gingen die Meinungen am Dienstag auseinander.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch