20. Februar 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Etwas schwächerer Start erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute auf Basis vorbörslicher Indikationen knapp behauptet eröffnen……

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Zur Eröffnung zeichnen sich an den weiteren Börsen Europas leichtere Aufschläge ab. Der S&P 500 ist fast auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Das dürfte zunächst die Stimmung an den europäischen Börsen stützen. Ob die Märkte die Gewinne in der Folge werden halten können, steht aber auf einem anderen Blatt. Die USBörsen bleiben heute wegen des „President‘s Day“ geschlossen, so dass der wichtigste Impulsgeber ausbleibt. Daneben findet zu Wochenbeginn das Eurogruppen-Treffen in Brüssel statt. Im Blick steht Griechenland. Es geht um den Abschluss der zweiten Überprüfung des dritten Hilfsprogramms und die Freigabe weiterer Hilfen.

SCHWEIZ | Nestlé zeigt sich erneut tonangebend  

Der Schweizer Aktienmarkt ist am Freitag mit Gewinnen aus der Sitzung gegangen und hat damit auch die gesamte Woche im Plus beendet, dies nach einem Auf und Ab über die vergangenen Tage. Am kleinen Verfallstermin waren wie am Vortag Nestlé tonangebend, welche nach einem Übernahmeangebot von Kraft Heinz an Unilever deutlich in die Gewinnzone vorstiessen und damit auch den Gesamtmarkt in die schwarze Zone hievten. Zwar lehnte Unilever den Vorschlag von Kraft Heinz bereits ab, die Möglichkeit einer Grossfusion im Nahrungsmittelsektor beflügelte die Aktien von Nestlé gleichwohl, was auch den SMI nach oben zog. Nestlé standen damit beinahe an der Tabellenspitze.

GLOBAL | Rekordjagd an der Wall Street hält an  

Die Rekordjagd der Wall Street ist am Freitag dank eines Schlussspurts in eine neue Runde gegangen. Nachdem der mehrtägige Rekordlauf am Vortag bereits stark an Dynamik verloren hatte, liess diese zum Wochenschluss aber noch ein wenig mehr nach. Dennoch markierte der Nasdaq-Composite zum Handelsende hin ein neues Allzeithoch. Da am Montag der Handel feiertagsbedingt in den USA ruhen wird, hielten sich sicherheitsorientierte Anleger mit Käufen zurück. Ausserdem warte der Markt noch immer auf die von USPräsident Donald Trump angekündigte Steuerreform, die schliesslich Auslöser der jüngsten Rally gewesen sei.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch