23. November 2016: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Gut behaupteter Start erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute gut behauptet eröffnen….

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Positive Vorgaben aus den USA dürften die weiteren Börsen Europas zur Eröffnung etwas stützen. Allerdings werde das Sentiment an Europas Börsen weiterhin – relativ zu der Entwicklung an Wall Street betrachtet – gedämpft bleiben. „Die Trump-Story ist eine US-Story“, sagt ein Händler. Die europäischen Börsen würden dagegen weiterhin von den politischen Unsicherheiten in Europa belastet. Im Blick stehen das Senats-Referendum in Italien und die Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten. Sollte das Senats-Referendum wie erwartet scheitern, könnte dies eine neue politische Krise in Italien und der EU auslösen.

SCHWEIZ | Deutliche Abgaben belasten den SMI  

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag den dritten Tag in Folge mit Abgaben geschlossen, wobei der Leitindex SMI im Tagesverlauf wieder deutlich unter die vor rund zwei Wochen zurückgewonnene Marke von 7‘800 Punkten gesunken ist. Während andere wichtige europäische Börsenplätze zulegten und die US-Börsen ihre Rekordjagd zunächst fortsetzten, lasteten hierzulande vor allem die schwergewichtigen Pharmawerte mit starken Abgaben auf den Indizes. Zudem wurden die Uhrenwerte von einer schlechten Exportstatistik für den Monat Oktober gebremst. Die US-Indizes koppelten sich mit ihrem steilen Anstieg weiter von den Märkten in Europa ab, kommentierte ein Marktanalyst. Im Handel wurde auch auf politische Unsicherheiten in Europa wie die bevorstehende Volksabstimmung in Italien verwiesen.

GLOBAL | Dow erstmals über 19‘000 Punkten  

Die Rally an der Wall Street seit dem Wahlsieg Donald Trumps geht weiter. Dabei ist der Dow-Jones-Index am Dienstag erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 19‘000 Punkten gestiegen. Das neue Rekordhoch lautet auf knapp 19‘044 Punkte. Für Optimismus unter den Investoren sorgt weiter die Spekulation auf ein Staatsausgabenprogramm zur Verbesserung der Infrastruktur unter dem neuen Präsidenten, daneben Trumps Wahlkampfankündigung, die Steuern zu senken und Regulierungen zurückzunehmen, beispielsweise im Bankensektor.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch