24. März 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start knapp behauptet erwartet. Die Börse Zürich wird zur heutigen Eröffnung knapp behauptet erwartet….

Europas andere Handelsplätze sollten hingegen im Plus eröffnen. Im Streit um die Pläne zur Beseitigung der Gesundheitsreform seines Vorgängers hat US-Präsident Trump seiner Partei ein Ultimatum gestellt. Vor der auf Freitag verschobenen Abstimmung über seine Gesetzesvorlage liess Trump die Rebellen in den eigenen Reihen wissen, dass „Obamacare“ bestehen bleibe, wenn es im Repräsentantenhaus keine Zustimmung gebe. Der Präsident habe ausrichten lassen, „dass er morgen in jedem Fall eine Abstimmung haben will“, sagte der republikanische Abgeordnete Chris Collins nach einer Dringlichkeitssitzung der Fraktion.

SCHWEIZ | Zürich schliesst klar erholt  

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag zugelegt und damit einen Teil der Abgaben der letzten zwei Tage wieder aufgeholt. Die klarsten Avancen unter den Bluechips verzeichneten die Uhrenwerte Swatch (+2.4%) und Richemont (+1.7%). Klar zulegen konnten auch Galenica (+1.3%), die damit einen Teil der Verluste der letzten Tage wieder gutmachten. Ebenfalls deutliche Kursavancen gab es für eine Reihe von Zyklikern wie Schindler (+1.8%), ABB oder

LafargeHolcim (je +1.4%). Deutlich im Plus schlossen die Aktien des Versicherers Bâloise (+1.3%). Gestützt wurden die Indizes zudem von Novartis und Roche (je +1.0%). Auch Nestlé (+0.6%) legten zu. Während UBS (+0.5%) freundlich schlossen, geriet der Kurs der Credit Suise-Aktie (-2.0%) ab dem Nachmittag deutlich unter Druck.

GLOBAL | Wall Street kaum verändert

Im Vorfeld einer richtungsweisenden Entscheidung der Politik hat die Wall Street am Donnerstag eine Achterbahnfahrt hingelegt. Investoren warteten mit Spannung auf die Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über die Gesundheitsreform von US-Präsident Donald Trump. Kurz vor Handels- ende gab es dann die Entscheidung einer Vertagung des Votums und der Aktienmarkt büsste seine zwischenzeitlich aufgebauten Gewinne wieder ein. Händler charakterisierten die Abstimmung als ersten ernsthaften Lackmustest der neuen US-Administration.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch