24. Oktober 2016: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Etwas festere Eröffnung erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute auf der Basis vorbörslicher Indikationen etwas fester eröffnen……..

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Mit weiter steigenden Kursen an den anderen europäischen Aktienmärkten rechnen Händler für die Eröffnung am Montag. Im Blick steht zunächst Spanien. Dort gilt die Regierungskrise als gelöst, weil die Sozialisten die Wiederwahl Rajoys nun nicht mehr blockieren wollen. Damit zeichnet sich eine tolerierte Minderheitsregierung ab. Daneben dürfte die Stimmung aber auch vom US-Präsidentschaftswahlkampf profitieren. Laut einer Umfrage hat Hillary Clinton nun einen Vorsprung von 12 Prozentpunkten, so viel wie noch nie seit Beginn des Rennens. „Wenn es die traditionelle Wahlrally auch dieses Mal geben sollte, müsste sie nun bald kommen“, sagt ein Portfolio-Manager.

SCHWEIZ | SGS trennt sich von Geschäftsteilen

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS trennt sich in Südafrika von Teilen des Bereichs Environment, Health & Safety (EHS). Mit Blick auf die rückläufige Entwicklung im Öl-, Gas- und Minen-Geschäft sei man zum Entschluss gekommen, die Labor-Aktivitäten im Umweltbereich und zur Überwachung von Kaminemissionen in Randburg bei Johannesburg abzustossen, teilt SGS am Montag mit. SGS habe daher auf Anfang Oktober Teile ihrer EHS-Aktivitäten in Südafrika an die auf Überwachungsdienstleistungen spezialisierte, südafrikanische Gesellschaft Skyside übertragen, heisst es weiter.

GLOBAL | Wall Street schloss mit Verlusten  

Die Anleger an der Wall Street haben sich am Freitag erneut wenig entschlossen gezeigt. Die Indizes bewegten sich kaum vom Fleck. Zunächst bremste der feste Dollar die Kauflaune. Der Euro hat allein im Oktober 3.4% gegen den Greenback abgegeben, beschleunigt ging es an den vergangenen Tagen abwärts. Ein starker Dollar verteuert US-Aktien für ausländische Anleger und schmälert die globale Wettbewerbsfähigkeit der US-Wirtschaft. Später kam Fantasie von neuen Übernahmeprojekten, so in der Tabak- und der Kommunikationsbranche. Auch der ins Plus drehende Ölpreis verbesserte die Stimmung.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch