25. Januar 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start gut behauptet erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute gut behauptet eröffnen…………..

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Endlich die Chance auf einen Ausbruch nach oben sehen Händler auch für die anderen europäischen Börsenindizes. „Es sieht ganz nach einer Wiederaufnahme des Trump-Trades aus“, sagt ein Händler. Stärkster Sektor sei in den USA der rohstoffnahe Bereich gewesen. Auch vom europäischen Rohstoffsektor gebe es seit dem Vortag einen überraschend positiven Nachrichtenfluss, der von den Geschäftszahlen und Aussagen Alcoas gestützt werde. Mit einem steigenden Rohstoffsektor nehme auch die Risikofreude an den Gesamtmärkten wieder zu. Gestützt werde dies von der Hoffnung auf eine stärkere globale Konjunktur. So habe Japan am Morgen „sensationell gute“ Exportdaten vorgelegt.

SCHWEIZ | SMI mit kleinem Plus  

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag leichte Gewinne verbucht. Tagesthema waren Aryzta (-32% auf 30.85 CHF) mit einem Minus von fast einem Drittel. Deutliche Kursverluste unter den SMI-Titeln fielen zudem bei Actelion (-3.3%) an. Zurück hielten den Schweizer Leitindex indes auch die schwergewichtigen Novartis (-0.7%) und Roche (-0.3%). Nestlé (+0.3%) konnten dagegen etwas zulegen. Und unter dem Strich behielten die Gewinner die Oberhand. Kräftig gesucht waren Zykliker wie LafargeHolcim (+3,5%). Fester präsentierten sich auch die Bankentitel Julius Bär (+2.2%), UBS (+2.0%) und Credit Suisse (+1.1%). Gewinner unter den SMI/SLI-Titeln waren zudem noch Schindler (PS +1.8%), Sika (+1.3%) und SGS (+1.2%).

GLOBAL | Wall Street schliesst freundlich  

An den US-Börsen ist am Mittwoch Schwung eingekehrt, nachdem es an den Vortagen im Schrittchentempo mal nach oben, mal nach unten gegangen war. Nach einem verhaltenen Start legten die Indizes kontinuierlich zu und der S&P-500 und der Nasdaq-Composite markierten im Verlauf Rekordhochs, ersterer aber nur knapp. Unterstützung kam von erfreulichen Quartalszahlen, aber auch von Konjunkturseite. Die US-Industrie ist im Januar stärker in Schwung gekommen als gedacht. Darauf deutete zumindest der viel beachtete Einkaufsmanagerindex des IHS Markit Institut hin.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch