25. Juli 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Gut behaupteter Start erwartet. Der Schweizer Aktienmarkt dürfte heute gut behauptet eröffnen…….

Mit einer leichten Erholung an Europas Aktienmärkten rechnen Händler am Dienstag. Übergeordnet stehen zwar schon die Fed-Aussagen am Mittwochabend im Fokus, für eine kleine Aufwärtsbewegung sollte es jedoch reichen, heisst es im Handel. Die Erwartungen an eine weitere Zinserhöhung in diesem Jahr in den USA liegt mittlerweile nur noch bei 48%, wie die Fed Funds Futures zeigen. Zuviel versprechen sich Händler jedoch nicht: Alle grossen Asset-Klassen seien bereits in abwartende Seitwärtsbewegungen übergegangen. Die kräftige Erholung im Ölpreis scheint bereits wieder in sich zusammenzufallen.

SCHWEIZ | Der SMI schliesst mit Verlusten

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Montag auf relativ breiter Front nachgegeben und damit an die Verluste vom Freitag angeknüpft. Der Leitindex SMI wurde vor allem von den Schwergewichten Nestlé, Roche und Novartis nach unten gezogen. In der zweiten Handelshälfte löste sich der Markt zunächst vom um die Mittagszeit markierten Tagestief, fiel gegen Handelsende jedoch wieder zurück. Ein Lichtblick waren die Aktien von Julius Bär, die stark anzogen, nachdem der Vermögensverwalter mit seinem am Morgen vorgelegten Zahlenkranz die Investoren positiv überrascht hatte. Die übergeordnete Stimmung beschrieb ein Händler als angespannt. Nach der schwachen Entwicklung in der Vorwoche sei das Sentiment etwas angeschlagen.

GLOBAL | Warten auf US-Notenbank

Im Vorfeld der US-Notenbanksitzung heute und morgen und der Daten zum US-Wirtschaftswachstum haben sich die Anleger an der Wall Street am Montag weitgehend bedeckt gehalten. Zwar sorgte die auf Hochtouren laufende Quartalsberichtssaison für Kursbewegungen bei Einzelwerten, in der Breite tat sich aber wenig. Während die Ölpreise davon profitierten, dass Saudi-Arabien ankündigte, die eigenen Ölexporte weiter zu beschränken, lastete die Wachstumsprognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) für die USA etwas auf der Stimmung.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch