25. Oktober 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Knapp behaupteter Start erwartet. Die Schweizer Börse dürfte die heutige Sitzung knapp behauptet eröffnen……..

Auch die anderen europäischen Börsen werden am Morgen zunächst mit einer kaum veränderten Handelseröffnung erwartet. Nichts scheine die Indizes aus dem Gleichgewicht zu bringen, die Investoren wechselten aus einem Sektor in einen anderen oder tauschten innerhalb eines Sektors ihre Favoriten. Die Berichtssaison liefert dabei bislang positive wie negative Überraschungen. Der nächste wichtige Termin ist die Sitzung der EZB am Donnerstag. Der Markt rechnet damit, dass die Währungshüter eine Verlängerung des Anleihekaufprogramms bei einem reduzierten Monatsvolumen beschliessen werden.

SCHWEIZ | Novartis ziehen SMI nach unten

Der Schweizer Aktienmarkt hat schwächer geschlossen. Es waren vor allem die Abgaben in den schwerkapitalisierten Novartis-Aktien, welche bei einer auf vollen Touren laufenden Berichtssaison den Gesamtmarkt belasteten. Die leichte Erholung der Notierungen an der Wall Street und ein im Vergleich zum Schweizer Franken weiter anziehender Eurokurs vermochten die Dividendenpapiere im späten Handel kaum zu stützen. Neben einer Flut an weiteren Unternehmenszahlen in den kommenden Tagen harren die Anleger vor allem der nächsten EZB-Sitzung. Novartis rutschten nach Quartalszahlen um 3.0% ab. Schindler (PS -0.8%) schlossen ebenfalls tiefer nach Veröffentlichung der Zahlen.

GLOBAL | US-Berichtssaison auf vollen Touren 

Starke Unternehmenszahlen haben die Wall Street wieder in die „Rekord-Spur“ gebracht. Dabei wurde der Dow-JonesIndex vor allem von den kräftigen Gewinnen bei 3M und Caterpillar angetrieben. Dazu kamen noch überzeugende Konjunkturdaten. „Die Quartalsergebnisse aus den verschiedenen Sektoren sind überwiegend stark ausgefallen“, so ein Analyst. „Ich bin auch nicht besorgt über die aktuellen Bewertungen, denn momentan gibt es kein alternatives Investment neben dem Aktienmarkt“, ergänzte der Teilnehmer. Allein in der laufenden Woche werden nahezu 200 Unternehmen aus dem S&P-500 ihre Quartalsberichte vorlegen.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch