27. April 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start knapp behauptet erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute auf Basis vorbörslicher Indikationen knapp behauptet eröffnen…….

Etwas belastet wird die Stimmung von schwächeren Vorlagen, in den USA bröckelten die Kurse in den grossen Indizes etwas ab. Anleger warteten auf neue Impulsgeber, die die Märkte weiter nach oben treiben könnten. Auch in Asien zeigen die Indizes am heutigen Morgen nach unten. China hat die Jahresgewinne nun wieder aufgezehrt. „Die Tagestendenz dürfte aber von der EZB und der Earnings-Season abhängen“, sagt ein Marktteilnehmer. Bei der EZB warten Marktteilnehmer auf Andeutungen, ob nach der Frankreich-Wahl die Aussicht auf eine schnellere Zinswende zunimmt. Das könnte den Euro nach oben treiben.

SCHWEIZ | SMI mit neuem Hoch

Der Schweizer Aktienmarkt hatte seine festere Tendenz auch zur Wochenmitte fortgesetzt. Der Leitindex SMI rutschte zwar nach einem freundlichen Start kurzzeitig ins Minus, arbeitete sich dann aber wieder klar ins Plus und auf den höchsten Stand seit Ende 2015 vor. Reichlich Gesprächsstoff lieferte die Credit Suisse (+2.7%). Im Windschatten folgten die Aktien von UBS (+1.0%) mit einigem Abstand, während Julius Bär (+0.1%) nur knapp positiv aus dem Handel gingen. Grösster Gewinner unter den Blue Chips waren aber die Aktien von Swatch (+4.3%). Richemont (+2.0%) konnte mit nach angehobenen Kurszielen ebenfalls deutlicher zulegen. Beachtenswert war zudem der festere Kurs bei Dufry (+2.0%), nachdem bekannt wurde, dass die chinesische HNA Group neuer Grossaktionär der Gruppe ist.

GLOBAL | Steuerpläne lassen Wall Street kalt  

Die Wall Street hat am Mittwoch leichte Verluste verbucht, obwohl der Nasdaq-Composite und der Russell-2000 im Verlauf neue Allzeithochs erreicht hatten. Hauptthema waren die Steuerpläne der Regierung, die für eine milde Enttäuschung sorgten. Vieles war bereits bekannt und manches blieb ungeklärt. Zunächst reagierte die Wall Street verhalten und mit einigen nervösen Zuckungen der Indizes. In der letzten Handelsstunde gaben die Indizes dann ihre vorherigen kleinen Gewinne gänzlich ab.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch