27. September 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Börse dürfte behauptet eröffnen. Die Börse dürfte heute auf Basis vorbörslicher Indikationen behauptet eröffnen………..

Auch an den anderen europäischen Aktienmärkten ist am Mittwoch erst einmal kein Ende der Seitwärtsbewegung in Sicht. „Die Volatilität ist überall extrem niedrig“, sagt ein Händler mit Blick auf die Vorlagen aus den USA und aus Asien. Und vom Devisenmarkt kommen am Morgen ebenfalls keine Impulse. „Nach unten wird aber auch nichts gehen“, sagt ein weiterer Händler. Da sei der Markt von der umfangreichen M&A-Aktivität abgesichert. Neue Impulse könnten nun vor allem von den Plänen der US-Regierung zur Steuerreform ausgehen. Donald Trump will seine Pläne um 23.00 Uhr MESZ vorstellen.

SCHWEIZ | Leitindex SMI gibt leicht nach  

Der Schweizer Aktienmarkt hat moderat im Minus geschlossen. Noch deutlichere Verluste der hiesigen Indizes wurden dabei vor allem von klaren Kursgewinnen der schwergewichtigen Nestlé-Aktien verhindert, die von positiv aufgenommenen Aussagen an einem Investorentag des Nahrungsmittelkonzerns gestützt wurden. Von den 30 wichtigsten Titeln schlossen deren 27 im Minus und lediglich drei im Plus. Die Nestlé-Aktien (+1.8%) gingen als klar festeste Titel im SMI aus dem Handel, nachdem sie im Vormittagshandel teilweise noch im Minus notiert hatten. Die beiden einzigen weiteren Tagesgewinner im SMI/SLI waren Swatch (+0.7%) sowie die Aktien der Credit Suisse (+0.1%). Klare Abschläge entfielen auf Dufry (-1.8%) sowie Lonza und Vifor (je -1.7%).

GLOBAL | Wall Street schliesst wenig verändert  

Die Wall Street bewegte sich kaum von der Stelle. Lediglich bei den Technologiewerten kam es zu einer leichten Erholung von den kräftigen Vortagesverlusten. Anfängliche Gewinne konnten nicht verteidigt werden. Die mit Spannung erwartete Rede von US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen setzte keine grösseren Akzente. Auch die US-Konjunkturdaten des Tages konnten dem Markt keinen Impuls liefern. Im Hintergrund schwelte zudem weiterhin der Nordkorea-Konflikt. Yellen hat den Kurs moderater Zinserhöhungen der Fed trotz einer anhaltend schwachen Inflation verteidigt.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch