29. November 2016: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Knapp behauptete Eröffnung erwartet …..

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Die Schweizer Börse dürfte heute auf der Basis vorbörslicher Indikationen knapp behauptet eröffnen. Die Vorgaben aus den Vereinigten Staaten deuten auf fallende Kurse hin. Bankenaktien verzeichneten ihre erste grössere Korrektur seit der Trump-Rally und verloren 1.8%. Weil sie auch in Europa einer der Hauptträger der Rally waren, könnten Gewinnmitnahmen bei den Bankenaktien auch die gesamten Indizes unter Druck setzen. Das am kommenden Wochenende anstehende Verfassungsreferendum in Italien mit unsicherem Ausgang bremst weiter auf die Kaufbereitschaft. Jedoch gehen die Meinungen auseinander, was die Auswirkungen betrifft.

SCHWEIZ | Finanzwerte und Zykliker tiefer

Der Schweizer Aktienmarkt hat zu Wochenbeginn den Rückwärtsgang eingelegt. Der SMI hatte knapp gehalten eröffnet und drehte im Handelsverlauf stärker ins Minus. Eine Zwischenerholung hatte keinen Bestand und gegen Handelsschluss kam mit einer schwächeren Wall Street erneuter Druck auf. Die Marktlage bleibe von Unsicherheit geprägt, meinen Händler. Die Abstimmung zur Verfassungsreform in Italien am kommenden Wochenende lasse die Anleger vorsichtig agieren. Europaweit waren Finanzwerte durch eine Warnung vor Milliardenrisiken bei der Monte dei Paschi belastet.

GLOBAL | Anleger verschnaufen nach Trump-Rally  

Die jüngste Rekordjagd an der Wall Street ist am Montag erst einmal zu Ende gekommen. Damit kam es nach drei Börsenwochen in Folge mit Kursgewinnen zu einer Verschnaufpause. Am Freitag hatte der Dow-Jones-Index erneut auf einem Rekordhoch geschlossen. Zwar setzten die Investoren weiterhin auf Konjunkturstimuli und Steuersenkungen unter dem designierten US-Präsidenten Donald Trump, doch zunächst nahmen die Anleger Gewinne mit. „Nach dem Wahlergebnis haben wir unsere Aktien-Positionen ausgebaut und Anleihe-Positionen zurückgefahren“, sagte ein US-Chefaktienstratege.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch