3. März 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Die Börse dürfte leichter öffnen. Die Schweizer Börse dürfte den letzten Handelstag dieser Woche mit Verlusten beginnen…….

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Mit Blick auf die negativen Vorgaben von Wall Street und aus Asien zeichnen sich am Freitagmorgen zur Eröffnung Abgaben auch an den weiteren Börsen Europas ab. Mehr als eine kleine Konsolidierung wird indes nicht erwartet. Dafür ist die Stimmung an den Märkten einfach zu gut. Sie wird gestützt von seit Monaten guten Wirtschaftsdaten, einer sehr gut laufenden Berichtssaison und der Erwartung von Steuersenkungen und Infrastrukturprogrammen in den USA. Am Nachmittag wird sich Fed-Chefin Yellen äussern. Die Anleger erhoffen sich neue Hinweise zum weiteren geldpolitischen Vorgehen. Mittlerweile ist eine Zinserhöhung im März weitgehend eingepreist.

SCHWEIZ | Zürich schliesst fester dank Kurssprung  

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag mit leichten Gewinnen geschlossen und damit den Höhenflug der vergangenen Tage mit verlangsamtem Tempo fortgesetzt. Die am Vortag geknackte Grenze von 8‘600 Punkten wurde problemlos verteidigt. Geprägt war das Geschehen von den beiden Pharmaschwergewichten als Gegenpole. Dass der SMI nicht bereits 8‘700 Punkte überschritten hat, war vor allem auf den Dividendenabgang bei Novartis zurückzuführen. Auf der Gegenseite waren es Roche, die mit einem massiven Plus den Gesamtmarkt um rund 100 Punkte nach oben zogen. Ein gegensätzliches Paar bildeten jeweils nach Zahlen auch die starken LafargeHolcim und die schwachen Adecco.

GLOBAL | Konsolidierung nach Rekordjagd  

Nach der jüngsten Rekordjagd und dem erstmaligen Sprung des Dow Jones über die Marke von 21‘000 Punkten hat die Wall Street eine kleine Auszeit genommen. Händler sprachen von leichten Gewinnmitnahmen. In den Fokus rückte das fulminante Börsendebüt der Snapchat-Mutter Snap, dem grössten Technologie-Börsengang seit Alibaba im Jahr 2014. Der Kurs schloss bei 24.48 USD und damit 44% über dem Ausgabepreis von 17 USD. Zwischenzeitlich war es sogar bis auf 26.05 USD aufwärts gegangen. Der Ausgabepreis musste im Vorfeld aufgrund der hohen Nachfrage bereits angehoben werden und lag ursprünglich bei 14 bis 16 USD.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch