3. November 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start gut behauptet erwartet. Die Schweizer Börse dürfte die Sitzung gut behauptet eröffnen…………

Nach der Verschnaufpause vom Donnerstag dürfte es am Freitag zunächst wieder nach oben gehen. Endgültig gestellt werden die Weichen für den Wochenausklang aber voraussichtlich erst mit dem US-Arbeitsmarktbericht am Nachmittag. Erwartet wird ein sehr starker Bericht mit 315‘000 neuen Stellen ausserhalb der Landwirtschaft. Gestützt wird die Stimmung für die Aktien von den Apple-Zahlen. „Die überraschen auf der ganzen Linie positiv“, sagt ein Händler. In Asien ziehen die Aktien der Zulieferer deutlich an. Auch in Europa dürften die Aktien von Zulieferern wie etwa Dialog Semiconductor profitieren.

SCHWEIZ | Leichtes Plus für den SMI

Der Schweizer Aktienmarkt hat uneinheitlich beschlossen. Der SMI zeigte nach einem wenig veränderten Morgenhandel ab dem Mittag zunächst eine leichte Belebung, bevor eine nachgebende Wall Street auch hierzulande zeitweise für Abwärtsdruck sorgte. Zum Handelsschluss hatte sich der Leitindex wieder erholt. Mit einer starken Performance waren die Aktien der Credit Suisse nach Zahlen klar gesucht. CS (+4.5%) führten nach Zahlen die Gewinnerliste der 30 Blue Chips klar an. UBS (+1.5%) wurden von den CS-Zahlen mitgezogen und belegten damit Platz zwei, gefolgt von den zuletzt eher schwächeren LafargeHolcim (+1.2%) und Lonza (+0.5%). Auch Geberit (+0.7%) befanden sich nach zwei schwachen Tagen auf Erholungskurs.

GLOBAL | Ernennung von Powell stützt Wall Street 

Die US-Börsen haben zunächst etwas nachgegeben, die Verluste im Handelsverlauf aber wieder wettgemacht. Auslöser der zwischenzeitlich etwas leichteren Tendenz waren Gewinnmitnahmen, aber auch Skepsis, dass die von den Republikanern nun endlich vorgestellten Steuerpläne auch tatsächlich so umgesetzt werden können. Zu hören war aber auch von leichter Enttäuschung über die Details der Steuerpläne und Kritik, dass davon in erster Linie die Unternehmen profitierten. Dass sich die Kurse im Späthandel noch in Richtung Tageshochs aufmachten, dürfte der Ernennung von Jerome Powell zum nächsten Chef der Fed geschuldet sein.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch