30. August 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Zum Start etwas fester erwartet ………

 

Die Schweizer Börse wird heute zur Eröffnung etwas fester erwartet. Der fallende Euro stützt am Mittwoch erst einmal die Stimmung an den europäischen Aktienmärkten nach deren Rücksetzer am Vortag. Die Gemeinschaftswährung ist wieder unter die Marke von 1.20 USD zurückgefallen. „Der Euro bleibt der entscheidende Faktor für die europäischen Märkte“, sagt ein Händler. In den vergangenen Tagen hätten die Indizes unter der Euro-Stärke gelitten, der Rücksetzer dürfte nun eine Erholung auslösen. Impulse dürften von neuen Inflationsdaten aus Deutschland und Spanien ausgehen. Am frühen Nachmittag wird der ADP-Arbeitsmarkt aus den Vereinigten Staaten veröffentlicht.

SCHWEIZ |  Erneut leichtes Minus für den SMI

Der Abwärtstrend am Schweizer Aktienmarkt hat sich am Dienstag fortgesetzt. Nachdem der SMI allerdings über weite Strecken im Handelsverlauf deutlich tiefer tendierte, konnte der Index die Verluste am Nachmittag noch klar eindämmen. Finanztitel reagieren häufig sensibel auf geopolitische Spannungen. So waren die grössten Verlierer unter den Bluechips die Bankaktien Credit Suisse (-2.5%) sowie UBS (-1.9%) und auch Partners Group (-1.8%) gaben deutlich ab. Auch die Versicherer fanden sich am Ende der Tabelle: Bâloise (-1.7%) büssten am Tag vor der Zahlenvorlage deutlich ein und auch Swiss Life (-1.5%) schlossen im Minus. Ein zusätzlicher Belastungsfaktor war auch der Sturm „Harvey“ in den Vereinigten Staaten, der weiter seine Wassermassen über Houston ausschüttete, sodass der Schadenszähler stetig anstieg.

GLOBAL | Wall Street schloss gut behauptet

Wall Street hat sich am Dienstag von Verlusten im frühen Geschäft erholt und gut behauptet geschlossen. Einmal mehr zeigte sich, dass politische Börsen rasch vorübergehen, auch wenn der Konflikt mit Nordkorea den Anstieg bremste. Die Krise war über Nacht mit einem Schlag wieder in den Fokus gerückt. Nach Angaben aus Japan, Südkorea und des USMilitärs hatte eine ballistische Rakete aus Nordkorea Japan überflogen. Erstmals seit 2009 hat das Land damit wieder ein solches Geschoss Richtung Japan abgefeuert.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch