30. November 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Börse dürfte kaum verändert eröffnen. Der Schweizer Aktienmarkt dürfte die heutige Sitzung behauptet beginnen…

Mit einer wenig veränderten Eröffnung rechnen Händler auch an den anderen Aktienmärkten Europas. „Dabei könnte sich die stark uneinheitliche Tendenz fortsetzen“, sagt ein Marktteilnehmer. Während bei Technologiewerten auch in Asien weiterhin aggressiv Gewinne mitgenommen werden, schichten Anleger in Banken- und Transportwerte um. „Die Schwäche der Technologiewerte ist vermutlich nur vorübergehend“, erklärt ein Analyst am Morgen. Der Technologiesektor bleibe die Wachstumsbranche Nummer eins. Nach der starken Entwicklung in diesem Jahr seien viele Anleger in dem Sektor stark übergewichtet, das reize zu Gewinnmitnahmen. Zudem würden Bankentitel immer interessanter: Einerseits mit der Zinswende und andererseits, weil die Phase der Abschreibungen zu Ende gehe.

SCHWEIZ | SMI schliesst mit kleinem Minus  

Der Schweizer Aktienmarkt hat den Mittwochshandel mit einem kleinen Minus beendet. Nach einem neuen Jahreshoch im frühen Handel drehte der SMI zunächst ins Minus, kämpfte sich bis zum Mittag wieder nach oben und rutschte gegen Handelsende mit nachgebenden Kursen an der Wall Street erneut ins Minus. Stütze kam von den Finanzwerten, während die Schwergewichte auf die Bremse traten. Klar an der Spitze standen Credit Suisse (+1.4%, 16.34 CHF). Nebst den Banken profitierten Versicherungstitel wie Swiss Re (+1.1%), Swiss Life (+0.8%) oder Zurich (+0.7%) von der guten Stimmung und der Aussicht auf ein steigendes Zinsumfeld. Einzig Bâloise (-0.1%) drehten am Schluss leicht ins Minus.

GLOBAL | Tech-Sektor belastet Wall Street  

Kräftige Abgaben bei den Technologiewerten haben zur Wochenmitte die Wall Street belastet. Kurz nach der Startglocke hatten der Dow-Jones-Index und der S&P 500 noch neue Rekordhochs markiert, doch mit den kräftigen Verlusten an der Nasdaq schmolzen die Aufschläge dahin und der Markt kam erheblich unter Druck. Allerdings konnten die Indizes im späten Verlauf die Abgaben etwas eingrenzen. Mit einer Erklärung für die deutlichen Verluste der Technologie-Werte taten sich Teilnehmer schwer.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch