6. Oktober 2016: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Knapp behauptete Eröffnung erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute auf der Basis vorbörslicher Indikationen knapp behauptet eröffnen……………

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Der europäische Aktienmarkt wird am Donnerstag zunächst leicht im Plus erwartet. Marktteilnehmer rechnen mit einer Fortsetzung der Konsolidierung. Momentan fehlten aber die Impulse, die Indizes aus ihrer Trading Box zu schieben. Für einen Impuls dürfte der US-Arbeitsmarktbericht am Freitag sorgen. Der Auftragseingang der deutschen Industrie dürfte sich im August erneut leicht erhöht haben. Einige Volkswirte erwarten einen monatlichen Zuwachs von 0.2%. Das wären ebenso viel wie im Vormonat und nicht genug, um Optimismus für die industrielle Aktivität zu säen.

SCHWEIZ | Crédit Suisse von SEC zu Busse verurteilt

Crédit Suisse wurde von der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) zu einer Busse von 90 Mio USD verurteilt. Die Grossbank habe in früheren Jahren die eigenen Leitlinien bezüglich Neugelddarstellung im Private Banking nur bedingt eingehalten. In der Folge seien die von Crédit Suisse gemachten Angaben zum Nettoneugeld „wesentlich irreführend“ gewesen. Der umstrittene Verkauf der Swissgrid-Beteiligung von Alpiq an BKW kommt nun doch zustande. Am Mittwoch seien die Verträge für den Verkauf eines Aktienanteils von 30.3% im Wert von rund 300 Mio CHF unterzeichnet worden, geht aus Mitteilungen beider Unternehmen vom Donnerstag hervor.

GLOBAL | Ölpreis hilft Wall Street ins Plus  

Ein kräftig steigender Ölpreis und überraschend gute Konjunkturdaten haben den US-Börsen am Mittwoch auf die Sprünge geholfen. Dass die Erholung der Wirtschaft der US-Notenbank gute Argumente für Zinserhöhungen liefert, schien die Anleger nicht mehr zu beunruhigen. Gekauft wurden vor allem Aktien der Energiebranche, die im Windschatten des Ölpreises zulegten. Gefragt waren aber auch Finanzwerte. Sie profitierten von steigenden Anleiherenditen. Der vorbörslich veröffentlichte Arbeitsmarktbericht des privaten Dienstleisters ADP für September zeugte von einem geringeren Beschäftigungsaufbau als erwartet.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch