6. Oktober 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Börse dürfte behauptet eröffnen……

Die Schweizer Börse dürfte heute auf Basis vorbörslicher Indikationen behauptet eröffnen. Die anderen Aktienmärkte in Europa werden ebenfalls mit einer etwas festeren Handelseröffnung erwartet. Gestützt wird die Stimmung insgesamt vom Devisenmarkt. Dort gibt der Euro weiter nach. „Das dürfte vor allem die exportorientierten Titel wie die Autowerte weiter antreiben“, sagt ein Händler. Daneben könnten Finanzwerte und Technologietitel von guten Vorlagen aus den Vereinigten Staaten profitieren. Neue Impulse werden vom US-Arbeitsmarktbericht am Nachmittag erwartet.

SCHWEIZ | SMI schliesst etwas tiefer

Der Schweizer Aktienmarkt hat den jüngsten Höhenflug am Donnerstag erst einmal unterbrochen. Nachdem der Leitindex SMI am Mittwoch zunächst flach geschlossen hatte, ist er am Donnerstag dann mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen. Dennoch bleibt das am Mittwoch erreichte Jahreshoch (intraday) in greifbarer Nähe. Gründe für die leichte Konsolidierung dürften neben einem Mangel an Impulsen die anhaltenden politischen Spannungen sein. Vor allem die Kursverluste der drei Index-Schwergewichte Roche (-0.7%), Novartis (-0.6%) und Nestlé (-0.4%) haben sich als Hauptbelastungsfaktoren für den Markt erwiesen.

GLOBAL | Wall Street nicht zu bremsen

Die Wall Street war auch am Donnerstag nicht zu bremsen. Wieder eroberten die drei Leitindizes im frühen Geschäft Rekordmarken und legten danach noch weiter zu. Obwohl zahlreiche Beobachter wegen der hohen Bewertungen warnen, rappeln sich die Kurse doch immer wieder auf. Am Donnerstag ermutigten vor allem wieder aufgefrischte Hoffnungen auf eine Steuerreform die Anleger zu Käufen, nachdem das Repräsentantenhaus eine sogenannte „Budget Resolution“ verabschiedet hatte, ein wichtiger Schritt im Haushaltsverfahren. Daneben trieben wieder die aktuell starken Konjunkturdaten, aber auch die Hoffnung auf eine starke Ergebnissaison zum dritten Quartal.

Quelle: AdvisorWorld.ch