9. Februar 2017: Raiffeisen: Börse – täglich aktuel

DER TAG | Behauptete Eröffnung erwartet. Die Schweizer Börse dürfte heute auf der Basis vorbörslicher Indikationen behauptet eröffnen….

Raiffeisen : Börse – täglich aktuel


Vorbörslich zeichnet sich eine wenig veränderte Eröffnung an den anderen Börsen Europas ab. Im Blick stehen die Wahlen in den Niederlanden und in Frankreich. Im Handel stellt man sich auf ein erneut zurückhaltendes Geschäft ein. „Die Risikoaversion nimmt zu“, sagt ein Händler. Den Hauptgrund zur Sorge liefert die konfrontative Politik von US-Präsident Donald Trump. Nachdem er zunächst durch protektionistische Töne für Unsicherheit an den Finanzmärkten gesorgt hat, steht nun sein innenpolitischer Feldzug gegen die US-Justiz im Zusammenhang mit den per Dekret verhängten Reisebeschränkungen im Blick.

SCHWEIZ | SMI mit knappem Plus

Der Schweizer Aktienmarkt hat zur Wochenmitte keine klare Richtung gefunden und nach einem zunächst freundlichen Verlauf gegen Mittag ins Minus gedreht, sich bis kurz vor Handelsschluss dann aber wieder knapp über die Null-Linie zurückgearbeitet. Das beherrschende Thema am hiesigen Markt waren die Zahlen der drei Blue Chips Syngenta, Swisscom und ABB. Während die Abschlüsse von Syngenta und Swisscom mit Kursgewinnen quittiert wurden, fielen ABB deutlich zurück. Es sei ein insgesamt erneut nicht ganz einfacher Tag gewesen, hiess es von Händlerseite. Dieses Urteil galt für den gesamten europäischen Markt. Eine gewisse Risiko-Scheu habe sich wieder durchgesetzt und die Kurse entsprechend bewegt.

GLOBAL | Wall Street bleibt nahe am Rekordhoch

Die Wall Street hat sich am Mittwoch schwergetan, eine Richtung zu finden. Die Leitindizes bewegten sich kaum vom Fleck und schlossen uneinheitlich. Einerseits lasteten zahlreiche Unwägbarkeiten auf dem Markt, so ein mögliches Wiederaufflammen der griechischen Schuldenkrise, die französischen Präsidentschaftswahlen oder die Rundumschläge von US-Präsident Donald Trump. Andererseits sahen viele Teilnehmer beim Blick auf die Lage der Konjunktur und der Unternehmen grünes Licht. Die Indizes blieben in der Nähe ihrer Höchststände, nachdem am Vortag DJIA und NasdaqComposite sogar neue Allzeithochs verbucht hatten.

 

Quelle: AdvisorWorld.ch