Aberdeen Kommentar zur Wahl in den Niederlanden

“Dem Markt bleibt nicht viel Zeit zum Verschnaufen”….

 James Athey, Investment Manager bei Aberdeen Asset Management


Welche Bedeutung hat das Wahlergebnis in den Niederlanden für die Märkte? Es gab in den letzten Monaten bei Investoren die Tendenz, ein Einheitsmodell des Populismus für jedwedes Land mit einer bevorstehenden Wahl anzuwenden. Aber das Wahlergebnis in den Niederlanden zeigt, dass die reale Welt subtiler ist. Die Klagen der Wähler des Mittleren Westens der USA sind nicht identisch mit jenen in Amsterdam. Man kann Trump nicht auf Wilders übertragen.

Die Realität ist, dass Wilders Rhetorik deutlich stärker am rechten Rand angesiedelt und aggressiver war als die von Trump – und das in einem Land, welches für seinen Liberalismus bekannt ist. Das schien die ganze Zeit schwer zusammen zu passen. Darüber hinaus stand er in den Umfragen nie gut genug da, um wirklich eine Regierung bilden zu können.

Die Marktreaktion heute wird wie ein großer Seufzer der Erleichterung erscheinen. Aber ich denke nicht, dass dem Markt viel Zeit zum Verschnaufen bleiben wird, bevor die zugrundliegenden Ursachen für die weitverbreitete Unzufriedenheit wieder ins Blickfeld geraten werden.

Quelle: AdvisorWorld.ch