BlackRock Flash: LIBOR im Vorfeld von US-Geldmarkt-Reformen auf Höchststand seit sieben Jahren

Was letzte Woche geschah: Die Sitzungsprotokolle der US-Zentralbank zeigen unterschiedliche Meinungen der Mitglieder des Offenmarktausschusses, was die geldpolitische Ausrichtung anbelangt. Gleichzeitig stieg der LIBOR im Vorfeld von Reformen des US-Geldmarktes auf den höchsten Stand seit sieben Jahren…….

 

Markteinschätzungen von Stephan Meschenmoser vom BlackRock Solutions Team


Übergewicht in Schwellenländeraktien: Wir haben Schwellenländeraktien auf eine Übergewichtung hochgestuft aufgrund verbesserter globaler Wachstumsaussichten und tief bleibender Zinsen. Risiken von Schwellenländeraktien beinhalten einen plötzlichen Anstieg des US-Dollars, einen erneuten Fall der Rohstoffpreise und Turbulenzen in China. Innerhalb von Schwellenländeraktien bevorzugen wir Länder, welche sich durch wirtschaftliche Verbesserungen und Reformbemühungen auszeichnen, wie etwa Indien und die ASEAN-Staaten.

 Was diese Woche ansteht: Die Rede der Vorsitzenden der US-Notenbank Janet Yellen in Jackson Hole könnte Aufschluss geben über die zukünftige Ausrichtung der Geldpolitik.

„Innerhalb von Schwellenländeraktien bevorzugen wir Länder, welche sich durch wirtschaftliche Verbesserungen und Reformbemühungen auszeichnen, wie etwa Indien und die ASEAN-Staaten.“

Quelle: AdvisorWorld.ch