BlackRock Flash: US-Kerninflationsrate leicht hinter Erwartungen – Fokus auf Entwicklung der Kerninflation

Was letzte Woche geschah: Die Europäische Zentralbank liess ihre Politik unverändert. Zwar blieb die US-Kerninflationsrate leicht hinter den Erwartungen zurück, doch steigen die Inflationserwartungen weiter an. Das Wachstum des chinesischen Sozialprodukts war im dritten Quartal solide……

 

Markteinschätzungen von Stephan Meschenmoser vom BlackRock Solutions Team


Pausierender US-Aktienmarkt: Seit der Brexit-Abstimmung im Juni bewegen sich amerikanische Aktien in einem engen Korridor. Wir glauben nicht, dass die aktuellen Quartalsberichte dazu führen werden, dass der Aktienmarkt nach oben ausbrechen wird. Viele Analysten erwarteten früher im Jahr, dass die negativen Effekte, die von einem dann fallenden Ölpreis und einem aufwertenden US-Dollar ausgingen, Ende Jahr überstanden seien und zu besseren Unternehmensgewinnen führen würden. Allerdings scheint sich herauszukristallisieren, dass sich auch dieses Jahr das typische Muster langsam nach unten korrigierenden Analystenerwartungen fortsetzen wird: die Analysten haben ihre Gewinnerwartungen für das dritte Quartal seit Anfang des Jahres um 8% reduziert. Zwar haben die bisher veröffentlichen Quartalsgewinne die reduzierten Gewinnerwartungen übertroffen, doch gleichzeitig haben weniger Unternehmen als gewöhnlich ihre Erwartungen für die Zukunft nach oben revidiert – dies ist teilweise auf die politische Unsicherheit und daraus resultierender Investitionszurückhaltung zurückzuführen. Wir glauben nicht daran, dass Unternehmensgewinne, welche die Erwartungen übertreffen alleine ausreichen, um eine langfristige Rallye amerikanischer Aktien zu begründen – dies insbesondere auch vor dem Hintergrund des im historischen Vergleich hohen Bewertungsniveaus amerikanischer Aktien. Wir glauben eher daran, dass mehr Klarheit hinsichtlich der amerikanischen Zinspolitik und politischer Weichenstellungen zu einem positiven Trend führen könnte.

Was diese Woche ansteht: Vom Bericht zum US-Sozialprodukt erwarten wir auch Aufschlüsse über die zukünftige Entwicklung der Kerninflation, was Auswirkungen auf die Politik der amerikanischen Notenbank haben wird. Die Märkte erwarten eine höhere Inflation, was der FED Zuversicht geben könnte, dass ihr Inflationsziel von 2% erreichbar ist.

„Wir glauben nicht daran, dass Unternehmensgewinne, welche die Erwartungen übertreffen alleine ausreichen, um eine langfristige Rallye amerikanischer Aktien zu begründen.“

Quelle: AdvisorWorld.ch