Börse täglich

Börse täglich : Gewinnmitnahmen auf breiter Front

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte den heutigen Handelstag fester beginnen. Erste Indikationen sehen auch die anderen Börsen in Europa zur Handelseröffnung im positiven Terrain …

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen – Börse täglich


DER TAG | Zur Eröffnung im positiven Terrain

Die Vorgaben sind allenfalls neutral zu werten, so dass das Plus auch schnell wieder abschmelzen kann. Allerdings ist – wie zuletzt häufig – eine Buy-the-Dip-Neigung zu beobachten. Denn viele Investoren, die an der Erholungsbewegung nicht partizipierten, nutzen Rücksetzer für Käufe. Der wichtigste Termin des Tages ist die Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts um 14.30 Uhr.

SCHWEIZ | Gewinnmitnahmen auf breiter Front

Am Schweizer Aktienmarkt ist es am Donnerstag auf breiter Front zu Gewinnmitnahmen gekommen. Nach dem zuletzt starken Lauf, bei dem der Leitindex SMI zuletzt die „Schallmauer“ von 10‘000 Punkten wieder erobert hatte, war Händlern zufolge eine Korrektur nur eine Frage der Zeit. Die neuerliche Liquiditätsschwemme der EZB gab nur sehr vorübergehend etwas Auftrieb. Abgaben gab es bei zuletzt gut gelaufenen Finanzwerten wie Julius Bär (-2.8%), UBS (-1.5%) oder Credit Suisse (-1.1%). Swiss Life und Partners Group schnitten mit jeweils minus 0.8 Prozent etwas besser ab. Auf den Verkaufszetteln standen auch Zykliker wie SGS (-1.7%), Adecco (-1.5%) und Sika (-1.0%).

GLOBAL | Wall Street schloss leichter

Die Neigung zu Gewinnmitnahmen hatte generell zugenommen, nachdem es an den vier vergangenen Handelstagen an der Wall Street durchweg aufwärts gegangen war. Die mit Spannung erwartete Entscheidung der EZB brachte keine Überraschung. Von neuen US-Konjunkturdaten – insbesondere den wöchentlichen Arbeitsmarktdaten – gingen keine stärkeren Impulse aus. Für einen positiven Impuls – insbesondere bei den Aktien der Fluggesellschaften – sorgte, dass China das Flugverbot für USFluglinien teilweise aufhebt. United Airlines Holdings und Delta Air Lines lagen mit Aufschlägen von 16.2 bzw. 13.7 Prozent fester im Markt.

Quelle : AdvisorWorld.ch