Börse täglich

Börse täglich : Nach Auf und Ab wenig verändert

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte heute schwächer eröffnen. Auch die anderen europäischen Aktienmärkte dürften leichter starten nach der Schwäche an der Wall Street in der zweiten Sitzungshälfte,…….

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen


DER TAG | Zum Start schwächer erwartet

in der am Donnerstag die zuvor gesehenen Gewinne wieder abgegeben wurden. Für einen Stimmungsdämpfer sorgten in den USA Berichte, wonach der noch nicht zugelassene Wirkstoff Remdesivir des US-Pharmakonzerns Gilead Sciences zur Behandlung von  erkrankten Coronavirus-Patienten enttäuschende Ergebnisse gezeigt haben soll.

SCHWEIZ | Nach Auf und Ab wenig verändert          

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag mehrheitlich fester geschlossen. Nach einem festen Start gerieten die Kurse allerdings ins Rutschen, nachdem unerwartet schwache Konjunkturzahlen aus der Eurozone die Stimmung der Anleger getrübt und Konjunktursorgen geschürt hatten. Zudem hatte das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) die BIP-Prognose für 2020 für die Schweiz auf -6.7% gesenkt. Der SMI schloss um 0.05% tiefer auf 9‘625.48 Punkten. 20 der 30 SLI-Titel legen zu und zehn geben nach. Im Fokus der Anleger standen die Aktien der Credit Suisse (+2.3%). Die CS-Aktie ist im Vergleich zum Stand Ende 2019 die schwächste SMI-Aktie mit einem aktuellen Minus von rund 40%.

GLOBAL | Wall Street gibt Gewinne ab        

Die Erholung an der Wall Street nach dem Kurseinbruch zu Wochenbeginn hat sich am Donnerstag zunächst fortgesetzt, im späten Handel gaben die Indizes ihre Gewinne allerdings weitgehend wieder ab. Nachdem die Investoren schwache Konjunkturdaten aus Europa und den USA zunächst gut weggesteckt hatten, setzten sich im späten Verlauf die Sorgen in Bezug auf eine globale Rezession dann wieder durch. Für zusätzliche Belastung sorgten die Berichte, wonach das Mittel Remdesivir des US-Pharmakonzerns Gilead Sciences zur Behandlung von Coronavirus-Patienten enttäuschende Ergebnisse gezeigt haben soll. Der Dow-Jones-Index gewann aber noch 0.2% auf 23‘515 Punkte.

Quelle : AdvisorWorld.ch