Börse täglich

Börse täglich : SMI beendet Handel im Plus

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte heute behauptet eröffnen. Mit wenig veränderten Kursen rechnen Marktteilnehmer auch für die Eröffnung der anderen europäischen Aktienmärkte…….

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen


DER TAG | Börse startet wenig verändert

Von den Vorlagen aus Asien kommen keine stärkeren Impulse, und die guten Vorlagen aus den USA gelten als weitgehend eingepreist. Gestützt wird die Stimmung von den Ölpreisen: Nach dem klaren Ausverkauf-Charakter des Crashs vom Wochenauftakt werden die niedrigen Preise nun einerseits zum Einstieg genutzt. Andererseits sendet der trotzdem immer noch sehr niedrige Ölpreis Deflationssignale aus. Impulse werden heute von den Einkaufsmanagerindizes dies- und jenseits des Atlantiks erwartet.

SCHWEIZ | SMI beendet Handel im Plus         

Der Schweizer Aktienmarkt hat den Handel am Mittwoch im Plus beendet. Der Leitindex SMI zeigte sich robust und holte einen Teil seiner Verluste des Vortages wieder auf. Getragen wurde der Gesamtmarkt insbesondere von den Schwergewichten, wobei Roche (+2.7%) nach starken Umsatzdaten auffielen. Doch auch Novartis (+0.9%) und Nestlé (+1.4%) stützten den SMI über weite Strecken. Dominierendes Thema blieben am Schweizer Markt die Ölpreise. Die neu erwachte Risikofreude der Anleger stützten zudem gute Nachrichten im Kampf gegen das Coronavirus. Der SMI schloss schliesslich 0.87% höher auf 9‘630.56 Punkten.

GLOBAL | Ölpreiserholung treibt Wall Street an     

Nach dem jüngsten zweitägigen Ausverkauf kam es am Mittwoch an der Wall Street zu einer kräftigen Erholung. Der Dow-Jones-Index gewann 2.0%  auf 23‘476 Punkte. Neben einer Stabilisierung der Ölpreise sorgte auch ein neues Coronavirus-Hilfspaket in den USA für positive Stimmung. Das meiste Geld – rund 320 Mrd USD – ist dabei für kleine und mittlere Unternehmen bestimmt. Die Betriebe sollen mit den Mitteln ihre Mitarbeiter weiter bezahlen können. Die Regierung von US-Präsident Trump will auch den gebeutelten Öl- und Gasunternehmen mit einer Staatsbeteiligung unter die Arme greifen.

Quelle : AdvisorWorld.ch