Börse täglich

Börse täglich : SMI beendete Woche im Plus

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte den heutigen Handelstag behauptet beginnen. Auch die anderen europäischen Aktienmärkte werden zunächst mit einer kaum veränderten Handelseröffnung erwartet.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen – Börse täglich


DER TAG | Zu Beginn behauptet erwartet

Für die kommenden Tage ist mit stärkeren Schwankungen zu rechnen. Hauptthema der Woche ist die Präsidentschaftswahl in den USA mit der Frage, wer gewinnt und wie schnell es ein Ergebnis geben wird. Einkaufsmanagerdaten aus Europa am Montag sowie die laufende Berichtssaison liefern weitere Zutaten für die Woche. Weniger Aufmerksamkeit als sonst dürfte der sehr gut ausgefallene Caixin-Einkaufsmanagerindex aus China erfahren.

SCHWEIZ | SMI beendete Woche im Plus

Der Schweizer Aktienmarkt hat eine turbulente Woche versöhnlich beendet. Am Freitag schloss der Leitindex SMI leicht im Plus. Zuvor hatten in der vergangenen Woche die zunehmend um sich greifende zweite Welle der Coronapandemie sowie die Unsicherheiten vor den US-Wahlen die Märkte auf Talfahrt geschickt. In einem Marktkommentar war gar von einer „Handelswoche des Grauens“ die Rede. Die meisten Gewinne heimsten vor dem Wochenende Swiss Re (+3.5%) nach den Quartalszahlen ein. Der Rückversicherer konnte vor allem mit der Gewinn- und Prämienentwicklung im dritten Quartal positiv überraschen. Aber auch andere Finanztitel waren gefragt: So etwa Julius Bär (+1.9%), UBS (+0.8%) oder Zurich (+1.0%).

GLOBAL | Wall Street tendierte leichter

Nach einem Tag Verschnaufpause war es an der Wall Street am Freitag schon wieder steil bergab gegangen. Für den Dow-Jones-Index war es die schwächste Woche seit März. Belastungsfaktoren kamen vom Technologiesektor. Der erneute Verzicht auf einen Ausblick des Technologieriesen Apple drückte die Stimmung. Denn die Geschäftsentwicklung bei Apple wird von Marktteilnehmern als eine Art Konjunkturindikator interpretiert. Zwar lieferte Apple trotz zum Teil rückläufiger Kennziffern Gewinn- und Umsatzzahlen über Markterwartung ab, doch der fehlende Ausblick verunsicherte Anleger.

Quelle : AdvisorWorld.ch