Börse täglich

Börse täglich : SMI erobert 10’500er-Marke zurück

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte heute knapp behauptet eröffnen. Mit wenig veränderten Kursen an den anderen europäischen Aktienmärkten rechnen Händler für den Handelsstart am Mittwoch.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen – Börse täglich


DER TAG | Behaupteter Start erwartet

Alle warten auf die Fed. Weder von den Vorlagen aus Asien noch von der Devisenund der Zinsseite seien im Vorfeld stärkere Impulse zu erwarten. Positiv gesehen wird allerdings, dass die Rohstoffpreise am Morgen auf breiter Front anziehen: “Die Risikobereitschaft bleibt relativ hoch“, so ein Teilnehmer. Und nach der Fed werde der Handel im Bann des grossen Verfallstermins stehen, der am Freitag abläuft.

SCHWEIZ | SMI erobert 10’500er-Marke zurück

Angetrieben von den schwergewichtigen Pharmawerten hat der Schweizer Aktienmarkt am Dienstag zugelegt. Wie schon am Vortag verwiesen Händler auf „CoronaHoffnungen“. Die Gewinnerliste wurde von unterschiedlichen Vertretern der Gesundheitsbranche dominiert: Vifor (+3.4%) folgten Alcon, Roche, Novartis und Lonza mit Aufschlägen zwischen 1.4% und 1.7%. Bryan Garnier bestätigte für Roche (+1.7% auf 335.45 CHF) und Novartis (+1.4% auf 83.06 CHF) jeweils die Kaufempfehlung und erhöhte die Kursziele auf 395 CHF (Roche) und 110 CHF (Novartis). Die Präferenz für Pharma- und Gesundheitswerte setzte sich auch in den hinteren Reihen fort. Siegfried (+8.0% auf 562 CHF) hatten sich mit einem Produktionsvertrag ebenfalls ein Stück des Corona-Kuchens gesichert. CHF und bestätigte das Rating Add. Weitere Gewinner waren Zyklikern wie SGS (+1.3%).

GLOBAL | Wall Street schloss uneinheitlich

Wall Street hat am Dienstag uneinheitlich geschlossen. Während der S&P-500- und der Nasdaq-Index leichte Aufschläge halten konnten, gab der Dow Gewinne von im Hoch rund 1.0% wieder vollständig ab; kurzzeitig driftete er sogar leicht in den Minusbereich ab. Stützend hatten im Verlauf vor allem Hoffnungen auf eine globale Wirtschaftserholung gewirkt. Die Daten zur Industrieproduktion im August fielen schwächer aus als erwartet, allerdings wurde der Vormonat nach oben revidiert.

Quelle : AdvisorWorld.ch