Börse täglich

Börse täglich : SMI mit deutlichen Gewinnen

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte den heutigen Handel wieder etwas fester beginnen. Die anderen europäischen Aktienmärkte werden am Dienstag ebenfalls mit einer gut behaupteten Eröffnung erwartet………….

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen


DER TAG | Etwas festerer Handelsstart

Entscheidend werde nun sein, wann das öffentliche Leben und die Produktion in Europa wieder aufgenommen würden, heisst es. Aus Österreich gab es bereits am Vortag einen Termin, wann ein Teil des öffentlichen Lebens wieder startet. Fakt sei, so viele Experten, dass die Konjunkturdaten in den kommenden Monaten zunächst noch katastrophal ausfallen dürften.

SCHWEIZ | SMI mit deutlichen Gewinnen 

Die Hoffnung auf eine Beruhigung der Coronakrise hat am Montag der Schweizer Börse kräftig Auftrieb verliehen. In manchen Ländern scheint die Zahl der Neuinfektionen leicht rückläufig zu sein, und auch die Sterblichkeitsraten haben offenbar nicht zugenommen. Besonders angesagt waren Finanzwerte. Neben dem Tagesgewinner Julius Bär (+8.4%) legten auch UBS (+6.7%), CS (+5.6%), Swiss Life (+5.5%) und Partners Group (+5.0%) kräftig zu. Ihnen machte zuletzt besonders die Unsicherheit an den Finanzmärkten zu schaffen. Aber auch Zykliker wie Swatch (+7.3%) und Richemont (+4.9%) sowie LafargeHolcim (+6.0%), ABB (+5.3%) und Adecco (+4.8%) waren sehr gefragt. Auf der anderen Seite hinkten die defensiven Werte Lonza (-0.3%), Swisscom (+0.04%), Givaudan (+0.6%) und Nestlé (+1.6%) dem Markt hinterher.

GLOBAL | Börsen von Corona-Hoffnung befeuert

Mit kräftigen Gewinnen hat sich die Wall Street zu Wochenanfang gezeigt. Hoffnung machten erste Anzeichen, dass das Herunterfahren des öffentlichen Lebens zu einer allmählichen Verlangsamung bei der Coronavirus-Ausbreitung führt. Allerdings steht den Amerikanern wohl noch eine schwere Woche mit neuen Rekordständen bei den Infektionen bevor. Die Zahl der Coronavirus-Toten in den Vereinigten Staaten hat nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität die Schwelle von 10‘000 überschritten.

Quelle : AdvisorWorld.ch