Börse täglich

Börse täglich : SMI nach Schlussspurt fester

Börse täglich : Die  Schweizer  Börse  dürfte  heute  etwas  fester  eröffnen. Auch  die  anderen  europäischen  Aktienmärkte  werden zum Handelsstart am Freitag im Plus erwartet …

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen – Börse täglich


DER TAG |Tendenz zeigt weiter nach oben

Damit wür-den sie der späten Aufwärtsbewegung an der Wall Street folgen.  Dort  führte  der  Index  der  Banken  die  Aufwärts-bewegung  mit  einem  Plus  von  3.6%  an.  Treiber  war  die Nachricht über eine weitere Lockerung einiger Reglemen-tierungen  der  sogenannten  Volcker  Rule.  Nachbörslich belastete das Ergebnis des von der US-Notenbank durch-geführten Stresstests den Sektor dann aber leicht.

SCHWEIZ | SMI nach Schlussspurt fester

Der  Schweizer  Aktienmarkt  hat  den  Handel  am  Donnerstag nach  einem  Schlussspurt  klar  im  Plus  beendet.  Der  Leitindex SMI  konnte  einen  Teil  der  am  Mittwoch  erlittenen  Abgaben wieder  wettmachen.  Dabei  hatte  es  am  Morgen  zunächst nach einer Weiterführung  der  Abwärtsbewegung  ausge-sehen. Im Verlauf des Vormittags wendete sich aber das Blatt und die Marke von 10‘000 Punkten wurde schnell wieder zurückerobert. Festere Roche-Papiere und Bank-aktien schoben den Index im späten Handel spürbar an. Die  volatilen  Aktien  des  Chip-  und  Sensorenherstellers AMS (-16%) bauten die Verluste im späten Handel wei-ter aus.  Im späten Handel sorgten aber insbesondere festere Finanztitel für Schub beim SMI. Die Bankaktien schüttelten frü-he Verluste ab und schlossen am Ende klar höher. UBS (+2.3%) führten  die  Gewinnerliste  der  Blue  Chips  an.  Aber  auch  CS (+1.3%),  Partners  Group  (+1.4%),  Zurich  (+1.0%)  oder  Swiss Re  (+0.9%)  gewannen  klar  hinzu.  Zykliker  zeigten  ein  unein-heitliches Bild.

GLOBAL | Wall Street mit leichter Erholung

Nach dem Corona-Absturz zur Wochenmitte hat sich die Wall  Street  am  Donnerstag  leicht  erholt.  Später  am  Tag überzeugten neue US-Konjunkturdaten einmal mehr und hellten  die  Stimmung  auf.  Das  staatliche  Rettungspaket für die Deutsche Lufthansa ist in trockenen Tüchern. Die ausserordentliche  Hauptversammlung  stimmte  am  Don-nerstag  dem  9  Milliarden  Euro  schweren  Rettungspaket mit überwältigender Mehrheit von 98,04 Prozent zu.

Quelle : AdvisorWorld.ch