Börse täglich

Börse täglich : SMI schliesst am Donnerstag höher

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte heute etwas schwächer eröff-nen.  Nach  dem  deutlichen  Plus  am  Vortag  werden  auch die  anderen  Aktienmärkte  in  Europa  am  Freitagmorgen zunächst etwas leichter gesehen …

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen – Börse täglich


DER TAG | Etwas leichterer Start erwartet

Weiterhin beunruhigen die  Zahl  der  Neuinfektionen  in  den  Vereinigten  Staaten und die Nachrichten über den schrittweisen Lockdown in einigen US-Bundesstaaten. Gute Nachrichten gab es über Nacht  erneut  aus  Asien.  Bei  den  chinesischen  Dienst-leistern  hat  sich  die  Geschäftsaktivität  im  Juni  deutlich verbessert.  Aufgrund  des  Feiertages  in  den  Vereinigten Staaten wird heute mit einem eher ruhigen Wochenaus-klang gerechnet.

SCHWEIZ | SMI schliesst am Donnerstag höher

Der  Schweizer  Aktienmarkt  hat  den  Donnerstagshandel mit Aufschlägen beendet. Die defensiven Schwergewichte verhinderten grössere Avancen. Vor allem Finanztitel, Zy-kliker und die Luxusartikelhersteller profitierten von dem neu  gewonnenen  Konjunkturoptimismus.  Mit  besseren Wirtschaftsaussichten  steigt  auch  die  Hoffnung  auf  eine schnelle  Erholung  der  Unternehmensergebnisse,  hiess es im Handel. Für den Finanzsektor sinkt demgegenüber auch  das  Risiko  durch  Kreditausfälle.  Angeführt  wurden die Blue Chips von den einmal mehr stark volatilen AMS-Aktien  (+3.9%).  Auch  Adecco  (+3.2%)  und  LafargeHol-cim  (+3.3%)  legten  deutlich  zu.  Deutlich  konnten  auch Swiss Re (+3.0%), UBS (+2.5%), CS (2.4%) und Richemont (+2.5%) zulegen.

GLOBAL | Kleine Gewinne an der Wall Street

Die Wall Street hat am Donnerstag kleine Aufschläge ver-bucht. Auslöser für die zunächst überaus gute Stimmung waren  die  mit  Spannung  erwarteten  US-Arbeitsmarkt-daten für Juni. Diese sind deutlich besser ausgefallen als erwartet  und  deuten  darauf  hin,  dass  sich  die  US-Wirt-schaft  schneller  als  gedacht  von  den  Auswirkungen  der Corona-Pandemie  erholt.  Die  Zahl  der  Beschäftigten  ist im  Juni  um  4.8  Millionen  gestiegen,  die  Erwartung  lag bei nur 2.9 Millionen. Auch ist die Arbeitslosenquote mit 11.1% unter der Erwartung von 12.4% geblieben.

Quelle : AdvisorWorld.ch