Börse täglich

Börse täglich : SMI schloss mit einem leichten Plus

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte heute laut den vorbörslichen Indikationen etwas fester eröffnen.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen – Börse täglich


DER TAG | Börse wird zum Start fester erwartet

Die Schweizer Börse dürfte heute laut den vorbörslichen Indikationen etwas fester eröffnen. Die anderen Börsen in Europa werden voraussichtlich wenig verändert in den letzten Handelstag der Woche starten. Das zweite Fernsehduell zwischen US-Präsident Donald Trump sowie Herausforderer Joe Biden bewegt die Finanzmärkte wenig. Für Zurückhaltung dürften derweil die weiter rasant steigenden Covid-19-Infektionszahlen sorgen. Damit verbunden sind immer grössere Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

SCHWEIZ | SMI schloss mit einem leichten Plus

Der Schweizer Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit einem leichten Plus beendet, nachdem im späten Handel einmal mehr Hoffnungsfunken auf ein US-Hilfspaket gestützt hatten. Die Anleger seien aber wegen der weiter rasch steigenden Corona-Infektionszahlen nach wie vor verunsichert, sagten Händler. Sie fürchteten weiterhin, dass wieder ein Lockdown verfügt werden könnte, was der Wirtschaft grossen Schaden zufügen würde. Der SMI schloss 0.09% höher bei 9‘999.05 Punkten. Bei den Blue Chips legten die Aktien von Sika (+2.5%) deutlich zu. Straumann (+3.7%) wurde derweil durch gute Zahlen von einem US-Konkurrenten gestützt. Grösste Verlierer unter den Top-30 waren Logitech (-3.6%), AMS (-2.8%) und Schindler (-2.6%).

GLOBAL | Unsicherheit vor US-Präsidentenwahl

Nach einem nervösen Auf und Ab hat sich die Wall Street am Donnerstag fester gezeigt. Der Markt habe weiterhin im Bann der Gespräche um ein neues US-Stimulipaket gestanden, hiess es. Hoffnung machten zuversichtliche Äusserungen der demokratischen Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi. Der Dow-Jones-Index gewann 0.5% auf 28‘364 Punkte. Weiter belastete auch die weltweit rasant steigende Zahl an Corona-Neuinfektionen. Die immer häufiger verhängten neuerlichen Lockdowns dürften sich zunehmend negativ auf die erwartete konjunkturelle Erholung auswirken. Auch der Ausgang der Präsidentschaftswahl sorgte für Unsicherheit.

Quelle : AdvisorWorld.ch