Börse täglich

Börse täglich : SMI zur Wochenmitte leicht im Plus

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte den heutigen Handelstag knapp behauptet beginnen.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen – Börse täglich


DER TAG | Knapp behaupteter Start erwartet

Die Schweizer Börse dürfte den heutigen Handelstag knapp behauptet beginnen. Mit einem verhaltenen Start an den anderen europäischen Börsen rechnen Händler am Donnerstag. Der Markt in Europa werde vor den EZBAnkündigungen zum Anleihekaufprogramm nicht besonders aktiv werden, heisst es. Dazu drücken die sich verschärfenden Sorgen um das Zustandekommen eines Handelsabkommen nach dem Brexit auf die Stimmung. Nach einem Gespräch zwischen Premier Boris Johnson und EUKommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sind beide Seiten „weit auseinander“.

SCHWEIZ | SMI zur Wochenmitte leicht im Plus

Der Schweizer Aktienmarkt hat den Mittwochshandel mit einem leichten Plus beendet. Der Leitindex SMI hatte nach einem noch zögerlichen Start stärker zugelegt, am Nachmittag dann aber mit einem zögerlichen Handel an der Wall Street wieder an Flughöhe verloren. Treibende Kraft waren dabei die Uhrenhersteller, aber auch die drei SMISchwergewichte stützten. Händler sprachen aufgrund der Hoffnung auf die Covid-19 Impfstoffe generell von einer freundlichen Stimmung und verwiesen auf einige positive Nachrichten. Angeführt wurde die Blue-Chip-Liste von Swatch (+3.7%) und auch Richemont (+1.8%) legten stärker zu. Deutlicher im Plus schlossen auch Schindler (+1.5%), Temenos (+1.3%) oder Swisscom (+1.1%). Die Schwergewichte Roche, Nestlé (je +0.6%) und Novartis (+0.1%) geben dem Gesamtmarkt Halt.

GLOBAL | Airbnb mit Ausgabepreis von 68 Dollar

Nach den Vortagesaufschlägen hat sich die Wall Street zur Wochenmitte mit zum Teil kräftigen Abschlägen gezeigt. Der Ferienwohnungsvermittler Airbnb hat die neuen Aktien in seinem geplanten Börsengang bei 68 USDollar je Stück gepreist, wie am Morgen bekannt wurde. Die neuen Aktien sollen am Donnerstag erstmals gehandelt werden. Der US-Essenslieferdienst Doordash, der am Mittwoch an die Börse ging, legte einen fulminanten Start auf dem Parkett hin. Die Aktie des Unternehmens aus San Francisco schloss 86 Prozent über dem Ausgabepreis.

Quelle : AdvisorWorld.ch