Börse täglich

Börse täglich : Steigende Kurse zu Wochenbeginn

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte den heutigen Handelstag mit Gewinnen beginnen. Mit einem freundlichen Start auch an den anderen Börsen Europas rechnen Händler am Dienstag.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen – Börse täglich


DER TAG | Freundlicher Börsenstart erwartet

Sollte der deutsche ZEW-Index heute nicht patzen, dürften die Hoffnungen auf eine starke Erholung der globalen Konjunktur weitergehen. Vor allem die Daten zur Handelsbilanz aus China werden sehr positiv gelesen. Hier sprangen die Importe um über 13% an, während Analysten nur mit einem kleinen Plus im Bereich von einem halben Prozent gerechnet hatten.

SCHWEIZ | Steigende Kurse zu Wochenbeginn

Die Schweizer Börse ist am Montag in einem insgesamt ruhigen Handel freundlich in die neue Börsenwoche gestartet. Dabei kletterte der Leitindex SMI mit der Unterstützung einiger Zykliker und Finanztitel weiter in Richtung der nächsten Schwelle von 10‘400 Punkten. In dem insgesamt an Unternehmensnachrichten armen Geschäft gingen bei den Schweizer Blue Chips die Aktien des Hörgeräteherstellers Sonova (+2.0%) als Sieger vom Feld. Dahinter folgten Sika, Alcon (je +1.8%) und der Dentalimplantatespezialist Straumann (+1.7%). Und auch Geberit (+1.5%) oder Logitech (+1.4%) verbuchten gute Gewinne. Die Aktien des Computerzubehörherstellers dürften dabei von den steigenden Kursen an der US-Techbörse profitiert haben. Gut nachgefragt wurden auch Finanztitel wie Credit Suisse (+0.9%), Julius Bär (+1.0%) oder Swiss Re (+1.4%).

GLOBAL | Wall Street weiter in Rallylaune

Angeführt vom Technologiesektor hat die Wall Street am Montag nahtlos an die starke Vorwoche angeknüpft. Teilnehmer sahen offenbar den Zeitpunkt für grössere Gewinnmitnahmen noch nicht für gekommen. Händler sprachen von einem positiven „Biden-Effekt“. Je näher die US-Präsidentschaftswahlen rücken, desto klarer scheint der Umfragevorsprung von Herausforderer Joe Biden gegenüber Amtsinhaber Donald Trump zu werden. Damit schien die Sorge vor einem knappen Ergebnis mit anschliessenden politischen Turbulenzen gebannt. Ein klares Ergebnis nähme die politischen Risiken vom Markt, hiess es.

Quelle : AdvisorWorld.ch