Börse täglich

Börse täglich : Wall Street dreht ins Minus

Börse täglich : Die  Schweizer  Börse  wird  heute  laut  vorbörslichen  Indi-kationen  mit  Verlusten  eröffnen.  Mit  einem  zurückhal-tenden  Handel  und  Gewinnmitnahmen  rechnen  Händ-ler  am  Dienstag  auch  an  den  anderen  Märkten  Europas …

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen – Börse täglich


DER TAG |Zum Start schwächer erwartet

Am  Mittag  startet  die  US-Berichtssaison  mit  den  Quar-talszahlen  von  drei  Banken.  Dazu  hat  die  Rally  der  On-line- und Tech-Aktien in den USA am Vorabend ein jähes Ende  gefunden.  Nachrichtlich  gesellen  sich  neue  China-US-Spannungen im Südchinesischen Meer dazu. „Pekings Ansprüche  auf  Offshore-Ressourcen  in  einem  Grossteil des  Südchinesischen  Meers  sind  vollkommen  rechtswid-rig“, sagte US-Aussenminister Mike Pompeo am Montag. Gewinnmitnahmen bestimmen am Dienstag auch das Bild an den Börsen in Asien.

SCHWEIZ | SMI schloss mit Gewinnen

Der Schweizer Aktienmarkt ist mit Gewinnen in die neue Woche  gestartet.  Und  der  Leitindex  SMI  schloss  einen Hauch oberhalb der Marke von 10‘300 Punkten. Die gute Stimmung  vom  Ende  der  Vorwoche  hielt  laut  Analysten auch deshalb an, weil neue Hoffnungen auf einen Impf-stoff gegen das Coronavirus aufkamen. Händler machten allerdings im Vorfeld der Berichtsaison auch eine gewisse Zurückhaltung  aus.  In  den  kommenden  zwei  Wochen wird  die  Hälfte  aller  Schweizer  Blue-Chips-Unternehmen Zahlen  vorlegen.  Angeführt  wurde  das  Gewinnerfeld bei  den  Blue  Chips  von  Adecco  (+2.8%)  und  Temenos (+2.5%), die als einzige um mehr als 2% anzogen. Tech-nologiewerte waren am Montag noch gefragt, hiess es zu den Gewinnen von Temenos – und dies auch mit Verweis auf die Kursentwicklung bei Logitech (+1.4%).

GLOBAL | Wall Street dreht ins Minus

An  der  Wall  Street  hat  Anleger  im  späten  Geschäft  am Montag  der  Mut  verlassen.  Die  immer  neuen  Rekord-zahlen bei den Neuinfektionen in den Vereinigten Staaten wurden  als  Anlass  für  Gewinnmitnahmen  genommen. Denn es verdichteten sich die Signale, dass Wiedereröff-nungspläne  in  US-Bundesstaaten  wie  Kalifornien  wegen der Coronaviruspandemie verschoben werden.

Quelle : AdvisorWorld.ch