Candriam Investors Group verstärkt SRI-Team mit zwei neuen Mitarbeitern

Isabelle Cabie, Global Head of Responsible Development und  Wim Van Hyfte, PhD, Global Head of Responsible Investments and Research……

 

Isabelle Cabie


Die Candriam Investors Group, der führende europäische Multi-Asset-Spezialist, gab heute die Ernennung von Isabelle Cabie zur Global Head of Responsible Development und von Wim Van Hyfte zum Global Head of Responsible Investments and Research bekannt. Die Tochtergesellschaft von New York Life Investment Management (NYLIM) verwaltet 100,1 Milliarden Euro Vermögen. Cabie und Van Hyfte berichten direkt an Vincent Hamelink, den CIO of Investment Management von Candriam.

Als neue Global Head of Responsible Development wird Isabelle Cabie auf den bis 1996 zurückreichenden SRI-Erfolgen von Candriam und ihren langjährigen Erfahrungen im verantwortlichen Investieren aufbauen. Sie wird bei Candriam die aktive Eigentümerverantwortung (z.B. Engagement, Abstimmungen auf Hauptversammlungen), das verantwortliche Investieren und die Richtlinien für soziale Unternehmensverantwortung weiterentwickeln. Isabelle Cabie hat zwanzig Jahre Erfahrung in den Bereichen Volkswirtschaft, institutionelles Portfoliomanagement sowie nachhaltiges und verantwortliches Investieren.

Van Hyfte Wim Candriam

Wim Van Hyfte

Wim Van Hyfte, PhD, wird Global Head of Responsible Investments and Research. In dieser Position wird er für SRI-Research und Nachhaltigkeitsanalysen verantwortlich sein. Bislang war er Senior Fund Manager und SRI-Spezialist im Quant-Team von Candriam, wo er über 3 Milliarden US Dollar von weltweiten SRI Quant Equity Funds und Spezialfonds mitverwaltet. Gemeinsam mit seinem SRI-Analystenteam wird er eine wichtige Rolle bei der Entwicklung neuer innovativer ESG-Produkte und -Lösungen spielen. Van Hyfte hat zehn Jahre Erfahrung im Management von Kundenportfolios mit den Schwerpunkten SRI, Entwicklung von Mehrfaktorenmodellen, Alphatools und Risikomanagement.

Vincent Hamelink sagt dazu: „In Europa und den USA werden SRI-Anlagen auf der Grundlage von ESG-Kriterien immer wichtiger. Durch die beiden Ernennungen können wir diesen Ansatz weiterentwickeln und die Anforderungen unserer Kunden noch besser erfüllen.

Isabelle Cabie und Wim Van Hyfte werden bei uns die Entwicklung von innovativen SRI-Produkten und -Dienstleistungen sowie die Publikation von ESG-Analysen vorantreiben. Ausserdem werden sie unsere Teilnahme an Generalversammlungsabstimmungen und unser Engagement ausbauen. 2017 wollen wir zwei weitere Analysten einstellen, um das Team weiter zu stärken.“

Candriam ist ein Vorreiter am SRI-Markt. 1996 legte der Assetmanager seinen ersten SRI-Fonds auf. Erst im Dezember wurde das jüngste SRI-Produkt aufgelegt, Candriam SRI Bond Emerging Markets.

Ende Dezember 2016 verwaltete Candriam 21,6 Milliarden Euro nach ESG-Kriterien (einschliesslich kundenspezifischer SRI-Lösungen nach internationalen Standards). Das sind 21% des gesamten verwalteten Vermögens.

Als Unterzeichner des Montreal Protocol zu CO2-Emissionen hat sich Candriam verpflichtet, den CO2-Fussabdruck seiner Nachhaltigkeitsfonds zu messen und jährlich zu veröffentlichen. 2015 erschien der erste Bericht.

2006 war Candriam einer der Erstunterzeichner der UN Principles of Responsible Investment (UNPRI) und erhielt das höchstmögliche Rating (A+) für seinen umfassenden SRI-Ansatz.

Quelle: AdvisorWorld.ch