EFG International gibt Änderung im Führungsteam bekannt

Wie EFG International heute mitteilt, wurde Franco Polloni zum Head of Central Switzerland, Ticino & Italy Region und Mitglied der Geschäftsleitung ernannt, mit Wirkung spätestens per 1. August 2017…..

 

Joachim H. Straehle, CEO von EFG International


Er wird auf Renato Santi folgen, der das Unternehmen verlassen wird, wenn die für April 2017 geplante Integration des Schweizer Geschäfts von BSI in EFG vollzogen ist.

Franco Polloni wurde mit Wirkung spätestens per 1. August 2017 zum Head of Central Switzerland, Ticino & Italy Region und Mitglied der Geschäftsleitung von EFG International ernannt, vorbehältlich der regulatorischen Genehmigung.

Franco Polloni verfügt über umfassende Führungserfahrung im Private Banking und Asset Management und ist ein ausgewiesener Experte des Schweizer Finanzsektors. Zu EFG International wechselt er von der in Lugano ansässigen Banca del Ceresio, wo er seit 2014 Head of Private Clients & Asset Management war und der Geschäftsleitung angehörte. Zwischen 2008 und 2014 hatte Franco Polloni verschiedene Führungspositionen bei BSI inne und war von 2008 bis 2010 als Head of Wealth Management Services Mitglied der Geschäftsleitung. Von 2001 bis 2008 war er bei der Banca del Gottardo tätig; dort wurde er 2006 zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt und war Head of Products & Services bis zur Integration der Banca del Gottardo in BSI im Jahr 2008. Franco Polloni, Jahrgang 1965, ist Schweizer Staatsbürger. Er verfügt über einen Masterabschluss in Betriebswirtschaft der Universität Zürich und ist Mitglied der Steuerkommission der Tessiner Bankiervereinigung.

Franco Polloni wird auf Renato Santi folgen, der EFG International nach der für April 2017 geplanten Integration des Schweizer Geschäfts von BSI verlassen wird. Bis zum Eintritt von Franco Polloni wird Thomas A. Müller, derzeit CEO von BSI, die Region Central Switzerland, Ticino & Italy interimistisch leiten.

Renato Santi wurde per November 2016 nach Abschluss der Akquisition von BSI in die Geschäftsleitung von EFG International berufen. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hatte er in der Schweiz und im Ausland verschiedene Führungspositionen bei BSI inne und leitete erfolgreich diverse strategische Projekte.

Joachim H. Straehle, CEO von EFG International: “Wir danken Renato Santi für seinen Beitrag, den er in der Führung des kombinierten Geschäfts in der Region Central Switzerland, Ticino & Italy während dieser Übergangsphase geleistet hat. Auf seinem weiteren Weg wünschen wir Renato Santi alles Gute. Franco Polloni heisse ich im Führungsteam von EFG International herzlich willkommen. Er bringt grosse Erfahrung im Private Banking und in der Vermögensverwaltung mit und verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse des Schweizer Finanzplatzes. Zusammen mit der Geschäftsleitung freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Franco Polloni, um mithilfe seines Know-hows das kombinierte Geschäft von BSI und EFG weiter voranzubringen.”

Quelle: AdvisorWorld.ch