EFG International gibt den Abschluss der rechtlichen Integration des Schweizer Geschäfts von BSI bekannt und lanciert ihre erneuerte Marke

EFG International gibt heute bekannt, dass die rechtliche Integration des praktisch gesamten Schweizer Geschäfts von BSI SA in die EFG Bank AG, eine 100%ige Tochtergesellschaft von EFG International, abgeschlossen ist. Gleichzeitig wurde die erneuerte Marke EFG lanciert.

Joachim H. Straehle, CEO von EFG International


Die rechtliche Integration des Schweizer Geschäfts von BSI in EFG wurde in Einklang mit dem bereits bekannt gegebenen Integrationsfahrplan per 7. April 2017 vollzogen. Konkret wurde der überwiegende Teil des Schweizer Geschäfts von BSI SA im Rahmen einer Vermögensübertragung gemäss dem Schweizer Fusionsgesetz auf die EFG Bank AG übertragen. Die Übertragung umfasste Kundenbeziehungen und Mitarbeiter.

Ab sofort wird das kombinierte Schweizer Geschäft ausschliesslich unter dem Namen EFG am Markt auftreten. An allen Standorten, an denen die rechtliche Integration von BSI abgeschlossen ist, wurde mit dem Rollout der erneuerten Marke EFG begonnen. In der Schweiz sind fast alle Niederlassungen und Büros bereits mit dem neuen Logo ausgestattet. Das Rebranding an den weltweiten Standorten folgt regionalen Zeitplänen. Um dem Fortschritt beim Integrationsprozess und der neuen gemeinsamen Marke Rechnung zu tragen, hat EFG International eine neue Website für das kombinierte Geschäft lanciert: www.efginternational.com 

Der Abschluss der rechtlichen Integration des derzeitigen Schweizer Geschäfts von BSI ist ein wichtiger Meilenstein im Integrationsprozess, der nach wie vor gut im Zeitplan liegt. In Asien ist die Integration, wie schon vermeldet, abgeschlossen, und kürzlich wurde auch die Integration von BSI Overseas (Bahamas) in EFG zum Abschluss gebracht. Die noch ausstehenden BSI-Einheiten in Luxemburg und Monaco werden voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2017 integriert.

Joachim H. Straehle, CEO von EFG International: “Mit der rechtlichen Integration des Schweizer Geschäfts haben wir einen weiteren bedeutenden Schritt gemacht, um das volle Potenzial des kombinierten Geschäfts auszuschöpfen. Damit werden wir über Grössenvorteile, Stabilität und ein umfassendes Angebot an Private-Banking-Lösungen verfügen. Die Lancierung des erneuerten EFGBrands verdeutlicht, dass eine neue, vielversprechende Ära für unsere Bank und unsere Kunden begonnen hat. Unsere Marke spiegelt das Versprechen der EFG wider, Private Banking mit Unternehmergeist und Schweizer Qualität zu bieten.”

Quelle: AdvisorWorld.ch